Gehört und Gesehen - Inferno

08.12.2006Motörhead

Motörhead

Inferno

Steamhammer/SPV (2004)

„As you get older, you get slower - I do apologize“, hinterließ Lemmy als einzige persönliche Notiz im Booklet des 2000er Albums „We Are Motörhead“. Weil er dem gewohnt treibenden Eröffnungskracher „See Me Burning“ das verhältnismäßig gedrosselte „Slow Dance“ und schließlich sogar die Ballade „One More Fucking Time“ folgen ließ.

Den Hochgeschwindigkeitsfanatikern unter den Motörheads muss das wie ein Kapitalvergehen erschienen sein. Dabei muss man vor der Band schlichtweg den Hut ziehen, weil sie auch in der dritten Dekade ihres Bestehens ungeheures Feuer verbreitet, selbst wenn sie den Fuß mal ein wenig vom Gas nimmt. Das 2002er Album „Hammered“ zeigte das Trio nach Meinung vieler Kritiker in absoluter Hochform und nach dem 2003 veröffentlichten Mitschnitt „Live At Brixton Academy“ gehen Motörhead in die nächste Runde.

Für die Tempomodi der zwölf neuen Songs muss sich Onkel Kilmister wahrlich nicht entschuldigen. Kurz vor dem 25-jährigen Jubiläum ist der Sound seiner Rock’n’Roll-Dampframme druckvoll und arschtrittgerecht wie eh und je. „Inferno“ beginnt mit den zwei antriebstarken Stücken „Terminal Show“ und „Killers“ - insbesondere letzteres ist ein Paradebeispiel für Motörheads beste Qualitäten: schneidende Riffs, ein grollend rollender Uptempo-Rhythmus und ein urtypisch unwiderstehlicher Chorus.

Auch eine musikalisch eher einfallsarme Nummer wie „In The Name Of Tragedy“ wird von Lemmy Kilmister, Mikkey Dee und Phil Campell mit dick rockenden Auskleidungen gut über die Runden gebracht. Der Großteil des Materials kann sich aber auch im Kern auf tragende Songideen stützen. Ob das schnittige Midtempostück „Suicide“ oder erstklassige Haudraufrocker wie „Life’s A Bitch“ und „Down On Me“ - auf Motörhead ist eben Verlass. Und dass mit dem „Whorehouse Blues“ ein waschechter Country-Zwölftöner am Ende steht, setzt dem Album die Krone auf.

www.spv.de


Mark Preisegger
()

Weitere oder ähnliche CD/DVD-Besprechungen:
Motörhead - Under Cöver (2017)
Motörhead - Aftershock (2013)
Motörhead - The Wörld Is Ours – Vol. 2 - Anyplace Crazy As Anywhere Else (2012)
Motörhead - Stage Fright (2DVD) (2005)
Motörhead - Live At Brixton Academy (2003)
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite