Gehört und Gesehen - Chinese Firecrackers-Piano Edition

08.12.2006Kuersche

Kuersche

Chinese Firecrackers-Piano Edition

Eigenproduktion (2003)

Einen qualitativ guten Song erkennt man oft daran, dass er auch in reduzierter instrumenteller Version funktioniert, wo es nicht nötig ist, das Werk produktionstechnisch „aufzublähen“ um einen entsprechenden Eindruck beim Hörer zu erzielen.

Der hannoversche Sänger und Songwriter Kuersche hat sich der Herausforderung gestellt, sein 2002er-Album „Chines Firecrackers“ in einer sparsamen Piano/Gesang-Variante neu aufzunehmen und zu präsentieren. Gemeinsam mit dem Pianisten Lutz Krajenski wurde an den zwölf Titeln gewerkelt und das Ergebnis kann sich wahrlich hören lassen.

Kuersche-Songs funktionieren –und das ist von zahlreichen Solo-Auftritten in den vergangen Jahren bekannt- zumindest mit Gitarre und Gesang, aber auch in der „Piano Edition“ zeigt sich, dass Titel wie „Plastic Figures“, „Big World“, „Princess Of The Moon“ oder der Storemage-Klassiker „Happy Day“ in punkto Songwriting über soviel Basis und Format verfügen, in musikalischer Minimalbesetzung zu bestehen und stellenweise auch richtig zu beeindrucken. Da entfällt jedes Drum-Computer-, jedes Sampler-Geplänkel und große Soundeffekte braucht´s ebenfalls nicht.

Als Sahnehäubchen gibt´s auf der CD noch vier Videotracks.

Experiment gelungen, gute Platte, weitermachen.

www.kuersche.de


Andreas Haug
()

Weitere oder ähnliche CD/DVD-Besprechungen:
Kuersche - Wooden Chandelier (2019)
Kuersche & Members of Fury in the slaughterhouse - New Live Album (2015)
Kuersche - Boxed (2014)
Kuersche - You Can Use A Man With These Nerves (2012)
Kuersche - Oxygen Overdose (2007)
Kuersche - Live feat.Members of F.I.T.S. (2005)
Kuersche - Chinese Firecrackers (2002)
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite