Anzeige:

Gehört und Gesehen - Unterm Schnellweg

16.12.2019Hammerhai

Hammerhai

Unterm Schnellweg

Rockers Records (2019, CD, LP)

Die hannoversche Band Hammerhai gibt es seit 1997. Schon zu Beginn kombinierten sie Ska, Punk, Rock und viele weitere Einflüsse mit deutschen Texten und gelten daher als Pioniere des deutschen Offbeats. Bis jetzt haben Hammerhai fünf Alben veröffentlicht, die sie alle bevorzugt in Linden der Öffentlichkeit präsentierten. Ihr fünftes Studioalbum „Mein Kiez“ aus dem Jahr 2006 ist dem Stadtteil sogar explizit gewidmet. Dies Album war allerdings bisher auch ihr letztes musikalisches Lebenszeichen, bis jetzt. Mit „Unterm Schnellweg“ haben Hammerhai nach 13 Jahren Pause endlich ihr sechstes Studioalbum vorgelegt.

Die Platte startet mit dem kurzen Ska Song mit Rock Elementen „Lass dich“, der sich kritisch mit dem Optimierungswahn auseinandersetzt. So heißt es unter anderem „Jugendkult und Schönheitswahn oder ein Chip-Implantat irgendwer verdient daran, wenn du dich selbst nicht magst.“ Die Lösung für dieses Problem ist laut der Band eigentlich ganz einfach. „Lass dich in Ruhe und lass dich nicht frustrieren. Lass dich in Ruhe, fang an dir selbst zu imponieren.“

Etwas doppeldeutiger kommt dort der Song „Endlich“ daher. Er handelt von einem Gewitter, das nach einem heißen Tag „den Staub und den Rotz und den Scheiß von der Straße spült“. Im Allgemeinen sind die Texte auf „Unterm Schnellweg“ ziemlich eindeutig, vor allem wenn es um politische Themen geht. Als Beispiel könnte man insbesondere die Zeile „Alle Mann an Deck! Soviel Dreck! Zum Beispiel AFD, Monsanto und auch Nestlé müssen weg!“ aus dem Song „Ein elegantes Wort“ anführen.

Doch nicht politische Themen werden im neuen Album verhandelt. Es geht auch um zwischenmenschliche, alltägliche Situationen, in denen man für die Probleme Anderer ein Ohr haben sollte. So singt Sölti im Titel „Wenn alles Schieße läuft“ von unkomplizierter Nachbarschaftshilfe und füreinander da zu sein, wenn im Leben mal nichts so läuft, wie es sollte.

Viel härter geht es da schon im Song „Wenn du deine Frau haust“ zur Sache. Im diesem Song beschreibt die Band, wie man sich als Beobachter häuslicher Gewalt im näheren Umfeld fühlt. Die Botschaft ist, dass man als vernünftiger Mensch natürlich nicht wegschauen sollte, aber teilweise auch nicht viel helfen kann und eine Art Ohnmacht verspürt. Diese Ohnmacht wird insbesondere in der Textzeile „Das Schlimme ist daran, dass man dagegen nur wenig tun kann. Dann und wann ruft man bei den Bullen an, fängt bei dir zu klingeln an…“.

Insgesamt bietet „Unterm Schnellweg“ viel Themen mit denen man sich beschäftigen und kritisch auseinandersetzten sollte. Hammerhai bieten mit ihren dreizehn Songs auf jeden Fall einen Denkanstoß dazu. Man muss allerdings sagen, dass nicht alle Titel einen so ernsten Hintergrund haben. So gibt es zum Beispiel auch Titel, wie die kurze und schnelle Punk-Nummer „Richtig kuscheln“. Musikalisch setzen Hammerhai wieder alles auf die altbewerte Mischung aus Ska, Punk, Rock, Reggae und Metal, die mit ihren Texten gut harmoniert. Wer diese Musikrichtungen, gepaart mit klaren und aussagekräftigen Botschaften nicht scheut, sollte auf jeden Fall in die neue Platte „Unterm Schnellweg“ rein hören.


Stephan Meßmann
(8 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.hammerhai.net
www.facebook.com/HAMMERHAI-278753912152554
www.rockers.de

Weitere oder ähnliche CD/DVD-Besprechungen:
Hammerhai - Mein Kiez (2006)
Hammerhai - Unser Kiez (2005)
Hammerhai - Unterwegs (2004)
Hammerhai - Komma´klar (2002)
HAMMERHAI - ...schlägt zurück (2000)
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite