Gehört und Gesehen - Elegant Gypsy & More Live

15.08.2018Al Di Meola

Al Di Meola

Elegant Gypsy & More Live

earMusic (2018, CD)

Im Frühjahr brachte Meistergitarrist Al Di Meola mit „Opus“ ein neues Studioalbum heraus. Auf der Ende Juli erschienenen Live-Veröffentlichtung stehen Songs seines Erfolgsalbums „Elegant Gypsy“ im Mittelpunkt. Diese Stücke haben bereits mehr als 40 Jahre auf dem Buckel, haben aber noch längst keinen Staub angesetzt. Die während der US-Tour im letzten Jahr entstandenen Live-Mitschnitte offenbaren eine spielfreudige und motivierte Band. Allen voran Al Di Meola selbst.

„Race With Devil On Spanish Highway“, „Flight Over Rio“ oder „Midnight Tango“ sind nur drei Songs aus dem 1977 erschienenen Erfolgsalbum „Elegant Gypsy“, die hier auf dem vorliegenden Live-Album von Al di Meola finden. Reifer Künstler, ältere Songs, nichts als Nostalgie? Ja und Nein.

Gitarrist Al di Meola und seine Band um die Keyboarder Phil Magallanes und Philippe Saisse, Perkussionist Gumbi Ortiz, Bassist Elias Toria, Schlagzeuger Luis Alicea und Evan Garr an der elektrischen Violine interpretieren die Songs des über 40 Jahre alten Albums sowie weitere Stücke aus dem großen Repertoire von Al die Meola neu. Auch Platz für eine interessante jazz-rockige Version des Led Zeppelin-Klassikers „Black Dog“ findet sich auf diesem Live-Album.

Al di Meola und seine Mitmusiker gehen mit spürbarer Energie, Drive und gelegentlicher Härte zu Werke. Jazz mit einem deutlich rockigen Ansatz, dazu das virtuose, mitunter schwindelerregend schnelle Solieren von di Meola bringen ordentlich Schärfe und Schmutz in Stücke und Sound, besonders, wenn Al di Meola seine Les Paul Gitarre zum Einsatz bringt.

Während es viele reifere Künstler mit Jahrzehnten Musikkarriere auf dem Buckel bei aktuellen Konzerten eher entspannt und etwas gesetzter angehen und jederzeit in einem etwas gemäßigteren Tempo ihre wohltemperierten Stücke auf die Bühne bringen, spielen Al di Meola ein Rock-Jazz-Fusion-Set, das sich durch Biss und Leidenschaft der Akteure auszeichnet.

Die Stücke haben eine Spieldauer von mehr als sechs, sieben oder acht Minuten. Mitunter gibt es spannende Zwiegespräche zwischen Gitarre und Klavier sowie Gitarre und E-Geige zu hören. Für Fans von rockigem Jazz oder Jazz-Rock, besonders für Freunde anspruchsvoller Instrumentalmusik abseits von durchstrukturierten drei Minuten Songformaten, dürften mit diesem Album sehr viel Freude haben. Ganz besonders für aktive Gitarristen, darunter auch noch nicht so fortgeschrittenen Musikern könnte „Elegant Gypsy & More Live“ äußerst inspirierend sein.

Al di Meola präsentiert auf diesem Album sein reichhaltiges Können an der Gitarre, ohne aber die technischen Aspekte zu sehr in den Vordergrund zu rücken. Natürlich darf im Abbrennen einiger Skalen und Licks auch mal kräftig in Hochgeschwindigkeit gefrickelt werden. Das Ganze geschieht aber aus musikalischer Sicht mit sehr viel Wärme, Charme und Herzblut. Für Fans beinahe ein Muss, für Gitarristen und Rock-Jazz-Freunde eine sehr hörenswerte, hochinteressante Platte.


Andreas Haug
(9 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.aldimeola.com

Weitere oder ähnliche CD/DVD-Besprechungen:
Al Di Meola - Opus (2018)
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite