Gehört und Gesehen - How To Tame A Heart

10.08.2017Ember Sea

Ember Sea

How To Tame A Heart

7hard (2017, CD)

Entspannt abtauchen kann man mit dem aktuellen Album der hannoverschen Melodic Metal-Band Ember Sea, die bereits seit 2012 an ihrem Stil feilt und schon mit Szenegrößen wie Unzucht auf der Bühne stand. Nun bringen die fünf Musiker mit ihrem neuen Album „How To Tame A Heart“ ein klassisches Melodic Metal-Erlebnis heraus, das auch Genre-Anfängern einen guten Einstieg in die Szene bietet.

Auf insgesamt zehn Songs dreht sich alles um Mystisches und Versuchungen. Einen roten Faden hat man schnell gefunden, führt die Stimme von Eva Gerland doch sicher durch die einzelnen Songs. Mal leicht rauchig, mal melodisch kommen die Songs daher und laden zu einer knappen Stunde Hörerlebnis. Auf diese Einheitlichkeit und Melodie legte die Band im gesamten Produktionsprozess großen Wert (wir berichteten) und das ist ihnen gelungen.

Während besonders die Stimme im Vordergrund steht, mauern Gitarre, Bass, Schlagzeug und Keyboard ein sicheres Fundament. Beschreibungen wie „solide“ und „typisch“ treffen den Kern der Sache. In sich schlüssig, aber doch mit vielen Schlüsselwort-Wiederholungen sind das Herz sowie das Ohr schnell zufrieden und das Album ist eine schöne Hintergrundmusik für andere Aktivitäten.

Insgesamt bieten Ember Sea ein in sich schlüssiges Album, das die typische Mischung aus hohem Frauengesang und instrumentaler Untermalung bietet, aber auch keine neuen musikalischen Welten entert.

Sabrina Kleinertz



(6 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.ember-sea.com
www.facebook.com/embersea

Weitere oder ähnliche CD/DVD-Besprechungen:
Ember Sea - Nova (2013)
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite