Gehört und Gesehen - Live At Carnegie Hall – An Acoustic Evening

20.06.2017Joe Bonamassa

Joe Bonamassa

Live At Carnegie Hall – An Acoustic Evening

Provogue / Mascot Label Group (2017, 2 CD + 2 DVD)

Joe Bonamassa ist aktuell einer der populärsten Vertreter des Genre Blues. Der US-Gitarrenvirtuose, Sänger und Songschreiber hat den Blues mit seinen vielen Facetten in den letzten Jahren re-vitalisiert und auch jüngeren Leuten, vor allem aktiven Musikern wieder ein Stückchen näher gebracht. Ein bis zwei Album-Veröffentlichungen pro Jahr und stetige Tourneen sind bei Bonamassa die Regel. Aktuell legt der 40-Jährige eine Doppel-Live-CD und Doppel-Live-DVD vor, die zwei Akustik-Konzerte in der New Yorker Carnegie Hall dokumentieren.

Qualitativ sind Veröffentlichungen von Joe Bonamassa, ob Live-oder Studioalben über jeden Zweifel erhaben. Kritisch darf man hinterfragen, wie es bei so regelmäßigen Outputs in Sachen Originalität bestellt ist. Am 23.Juni kommt „Live At Carnegie Hall – An Acoustic Evening“ in verschiedenen Konfigurationen auf den Markt (darunter auch auf Vinyl und als Blu-ray). Die Aufnahmen stammen von zwei Akustik-Konzerten die Bonamassa am 21.und 22.Januar 2016 in der New Yorker Carnegie Hall gab.

Blues und Blues-Rock, zuweilen mit Soul-Anstrich haben für nicht wenige Hörer einen besonderen Reiz und vermitteln eine spezielle Form der Intimität. Neben vielen bereits bekannten Songs des Künstlers, die es hier im akustischen Live-Gewand gibt, sind auch neue Kompositionen enthalten. In den vergangenen Wochen, konnten sich Fans und Interessierte bereits mit einigen Live-Videos einen Eindruck verschaffen.

Als durchaus spektakulär gewertet werden darf der ganz neue Clip zu „Woke Up Dreaming“ bei dem sich Bonamassa ein Instrumental-Duell mit der virtuosen Cellistin Tinao Guo liefert, was sehr sehens-und hörenswert ist. Tinao Guo agiert ansonsten sehr vielfältig im großen Spannungsfeld von Klassik bis Heavy Metal.

„Diese Tour gehörte zu den anspruchsvollsten Projekten, die ich mir je vorgenommen hatte, immerhin spielte ich mit einer neunköpfigen Akustikband. Doch das Ergebnis ist großartig, es ist eine typische Joe Bonamassa-Freakshow.“, sagt der profilierte Musiker selbst.

Dem bleibt eigentlich wenig bis nichts hinzuzufügen. Für Bonamassa-Fans wohl mal wieder ein Muss.


Andreas Haug
(8 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.jbonamassa.com

Weitere oder ähnliche CD/DVD-Besprechungen:
Joe Bonamassa - Live At Greek Theatre (2016)
Beth Hart & Joe Bonamassa - Seesaw (2013)
Joe Bonamassa - An Acoustic Evening At The Vienna Opera House (2013)
Joe Bonamassa - Dustbowl (2011)
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite