Gehört und Gesehen - Live At Rockpalast - Dortmund 1980

18.03.2017George Thorogood & The Destroyers

George Thorogood & The Destroyers

Live At Rockpalast - Dortmund 1980

MIG (2017, 1DVD+2CD)

In seiner Rockpalast DVD/CD-Veröffentlichungsreihe hat sich das in Hannover ansässige Label MIG Music vor einigen Wochen ziemlich konsequent dem Rock´n´Roll und Blues-Rock´n´Roll gewidmet. Der US-Act George Thorogood & The Destroyers wird von Genre-Fans zuweilen fast schon im gleichen Atemzug mit Künstlern wie Johnny Winter oder Rory Gallagher genannt. Im November 1980 traten George Thorogood & The Destroyers für eine Rockpalast-TV-Aufzeichnung in Dortmund auf. Dieser Konzertmitschnitt liegt hier verteilt auf zwei Audio-CDs und eine DVD vor.

Über das was der versierte Blues-und Rock´n´Roll Gitarrist George Thorogood und seine Band The Destroyers bei dieser Rockpalast-Show abliefern, braucht man eigentlich gar nicht so viele Worte zu verlieren. Es geht schlichtweg um gefühlvollen, mit sehr viel Energie und augenscheinlich mit ebenso viel Herzblut gespielten handgemachten Rock´n´Roll.

Neben Eigenkompositionen standen bei diesem Konzert auch Coverversionen von Vorbildern wie John Lee Hooker („House Rent Blues“/“One Scotch, One Bourbon One Beer“), Elmore James („Can´t Stop Lovin“) oder Chuck Berry (u.a. „No Particular Place To Go“, „Reelin´And Rockin´“) auf der Setlist jener Nacht. Während George Thorgood seinen rauen Gesang mit filigranem Finger-Picking-/Bottleneck-Spiel auf der Gitarre begleitet, drücken die Destroyers um Schlagzeuger Jeff Simon, Saxofonist Hank „Hurricane“ Carter und Bassist Bill Blough ordentlich auf die Tube. Auf der Bühne wird ehrlich transpiriert und davor im Publikum ausgelassen getanzt.

Zu der 90-minütigen Show der Band in Dortmund wäre es um ein Haar nicht gekommen. George Thorogood & Destroyers befanden sich seinerzeit gerade auf USA-Tour und flogen extra für die Rockpalast-Show nach Deutschland. Bassist Bill Blough soll der Legende nach seinen Pass vergessen haben, musste sich von der Reisegruppe lösen, zurück nach Chicago fliegen und kam auf eigene Faust schließlich auf den letzten Drücker via Düsseldorf in der Konzerthalle in Dortmund an.

„Zum Glück standen wir wegen der laufenden US-Tour voll im Saft und brauchten daher für die Show keinerlei Vorbereitung“, wird George Thorogood zitiert. Dass der Blues-Rock-und Rock´n´Roll Motor dann tatsächlich wie geschmiert lief, unterstreicht der Konzertmitschnitt auf dieser DVD eindrucksvoll.

Für Rock´n´Roll-und Blues-Rock-Fans ist diese mittlerweile historische Veröffentlichung sicher eine lohnenswerte Sache, für George-Thorogood-Fans fast schon so etwas wie ein Muss.


Andreas Haug
(7 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.georgethorogood.com
www.mig-music.de
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite