Gehört und Gesehen - Holon:Agnosie

17.04.2015The Hirsch Effekt

The Hirsch Effekt

Holon:Agnosie

SPV/Long Branch Records (2015, CD)

Es gibt in Hannover und Umgebung (und wahrscheinlich sogar über diese Grenzen hinaus) wohl kaum eine Band, wie The Hirsch Effekt. Nun, fünf Jahre nach Veröffentlichung ihres Debüts „Holon:Hiberno“ präsentiert das hannoversche Trio Teil 3 der „Holon“-Reihe und zeigen sich gewohnt unkonventionell.

Den Stil von The Hirsch Effekt oder das Genre, in dem sie sich bewegen, zu definieren, ist nahezu unmöglich – die Band selbst bezeichnet sich als „Indielectro-Post-Punk-Metal-DIY-Band“. Wie auch auf den Vorgängeralben „Holon:Hiberno“ und „Holon:Anamnesis“ ist auch Teil 3 nichts für schwache Nerven. Man muss darauf vorbereitet sein, irgendwie gar nicht vorbereitet zu sein. Trotzdem wirkt dieser musikalische Output nicht ganz so anstrengend (und teilweise vielleicht sogar verstörend) wie seine Vorgänger.

Während Opener „Simurgh“ mit cleanem Gesang einen ruhigen Einstieg gewährt, knallt einem unmittelbar danach „Jaysus“ ungebremst mit voller Gewalt ins Gesicht. Das sind The Hirsch Effekt, wie man sie kennt! In „Bezoar“ gibt es ein ordentliches Gitarrengefrickel, untermalt von durchdringenden Shouts und Growls.

Unkonventionell ist wohl das Schlagwort für The Hirsch Effekt rund um Frontmann Nils Wittrock. Wie auch auf den Vorgängern setzen sie auf einen Wechsel zwischen cleanem Gesang und durchdringenden Shouts, hier und da werden Orchesterklänge eingebaut. Ruhige und harsche Parts wechseln sich durch markante Brüche ab.

Dr. Jekyll trifft auf Mr. Hyde, musikalisch eingefangen auf „Holon:Agnosie“. Wer mit dieser Art von Musik klar kommt, wird auch dieses Album lieben.


Hanna Rühaak
(8 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.facebook.com/thehirscheffekt

Weitere oder ähnliche CD/DVD-Besprechungen:
The Hirsch Effekt - Holon:Anamnesis (2012)
The Hirsch Effekt - Holon:Hiberno (2010)
The Hirsch Effekt - The Hirsch Effekt (2009)
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite