Gehört und Gesehen - Dear Youth

14.11.2014The Ghost Inside

The Ghost Inside

Dear Youth

Epitaph Europe (2014, CD)

„Dear Youth, I´m writing to you now because it seems I´ve lost my way“ - so beginnt die Beschreibung von The Ghost Inside-Frontmann Jonathan Vigil des neuen Albums. „Dear Youth“ ist der vierte Output der Band aus Los Angeles, Vorgänger „Get What You Give“ erschien vor zwei Jahren.

Schwer vorstellbar, dass auf Vorgänger „Get What You Give“ noch einer drauf gesetzt werden kann – doch dies gelingt The Ghost Inside auf ihrem neuen Album. Wieder ein mal überzeugt die Band mit aggressiven Breakdowns und krachenden Growls. Textlich zeigt sich die Band auf ihrem neuen Album tiefgründig, Vigil richtet sich an sein jüngeres Ich: „It´s starting to feel like all I ever do now is lose touch with things. But not you, I never wanted to lose you."

Vor allem der Titelsong ist ein absoluter Hit – diese Tatsache springt einem sofort ins Gesicht, ohne einen zweiten oder dritten Anlauf zu benötigen. Bereits im Vorfeld veröffentlicht ist er ein sehr guter und vor allem starker Repräsentant für das gesamte Album, ebenso wie der ebenfalls bereits gezeigte Song „Avalanche“.

"So old friend I’m writing to ask you what it feels like to have the whole world in your hand?" The Ghost Inside zeigen sich nostalgisch und sprechen wohl vor allem der Generation Mitte bis Ende 20 aus der Seele, die nun endgültig in der Erwachsenenwelt angekommen ist (oder sein müsste), aber sich vielleicht doch noch nicht so ganz Zuhause fühlt und sich fragt, ob sie den richtigen Weg geht.

Mit „Dear Youth“ haben The Ghost Inside ein starkes Album kreiert mit einer ebenso starken Message. Und so kann die Band ihren Vorgänger noch einmal übertreffen.


Hanna Rühaak
(9 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.theghostinside.com
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite