Gehört und Gesehen - Lights Of Utopia

16.05.2014Lights Of Utopia

Lights Of Utopia

Lights Of Utopia

Eigenproduktion (2014, CD)

Mitte 2013 gründete sich die fünfköpfige Djentcore Band Lights Of Utopia in Hildesheim. Über den Begriff Djentcore kann man durchaus stolpern, die Musikrichtung geht gen Deathcore – es gibt also ordentlich auf die Zwölf. Ihre erste, selbstbetitelte EP ist bereits im Kasten, die ersten Gigs sind auch gespielt und für Anfang 2015 steht schließlich das Debütalbum auf dem Plan.

Lights Of Utopia vereinen die unterschiedlichsten Facetten des modernen Metal und vor allem in Hinsicht auf die Shouts sind gewisse Hardcore-Elemente nicht zu überhören. Ein Hin und Her zwischen cleanem Gesang und – überwiegend – durchdringenden Shouts bietet einiges an Abwechslung.

Auf ihrer EP widmen sich Light Of Utopia der Suche nach eben jenem Ort, der der Sage nach perfekt sein soll, aber nunmal leider nicht existiert. Und diese Verzweiflung hört man dem Frontmann in seiner Stimme durchaus an.

Gekonnt werden nicht nur Stilmittel des Metal vermischt, sondern auch Elemente des Hardcore und sogar des Post Hardcore blitzen immer wieder auf – Lights Of Utopia gehen durchaus in die richtige Richtung, die sie zwar nicht nach Utopia führt, aber dahin, ihren ganz eigenen Stil zu entwickeln, mit dem sie sich durchaus von anderen Genrekollegen abheben können.

Bei Lights Of Utopia sollten Augen und Ohren offen gehalten werden, denn diese Band hat einiges auf dem Kasten. So bleibt mit großer Spannung das angekündigte, erste Album zu erwarten.


Hanna Rühaak
(8 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.lights-of-utopia.de
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite