Gehört und Gesehen - Waterloo Deluxe Edt. + Gold – Greatest Hits

04.04.2014Abba

Abba

Waterloo Deluxe Edt. + Gold – Greatest Hits

Polar Music / Universal Music (2014, CD+DVD (Waterloo) und 3CD(Gold))

Ganz plötzlich rückt die Anfang der Achtziger aufgelöste Pop-und manchmal Pop-Rockgruppe Abba wieder ins Licht der Öffentlichkeit. Der Grund liegt auf der Hand: Vor genau 40 Jahren, im April 1974 schaffte das schwedische Quartett mit ihrem Sieg beim damaligen Eurovision Songcontest im englischen Seebad Brighton den internationalen Durchbruch. Ihr Song „Waterloo“ wurde zum Hit und lief in den Radios rauf und runter.

Auch in den kommenden Jahren war die Musik von Abba ein sehr regelmäßiger Begleiter, vornehmlich in TV-Shows und eben stetig im Radio. Hits wie „Dancing Queen“, „Mama Mia“, „Knowing Me, Knowing You“, „Money, Money, Money“, „Fernando“ und wie sie alle heißen sind zu Evergreens der Pop-Geschichte geworden.

Da liegt es nahe, dass anlässlich des 40.Jahrestages des internationalen Karrieredurchbruchs, seitens der Plattenfirma eine -wie es im Branchenjargon heißt – umfangreiche Auswertung des Backkatalogs vorzunehmen. Zielgruppe sicherlich: Fans, Sammler oder auch Popmusik-Fans, die in der Phase Mitte der Siebziger bis frühe Achtziger nicht aktiv den Abba-Boom miterlebt haben.

Das Album „Waterloo“ erscheint neu gemastert und mit einer DVD versehen als Deluxe-Edition. Die Audio-CD mit dem Originalalbum wurde um zahlreiche Bonus-Tracks erweitert, im Booklet ist die Bandkarriere nachgezeichnet und dort findet man auch viele Bandfotos aus jener Zeit. Abba in aus heutiger Sicht schrill-bunten Aufmachungen, Glitzer, Glamour und strahlende Gesichter.

Musikalisch bemerkenswert, dass die Band in ihrer Anfangszeit durchaus den Versuch unternahm, zeitweise in Richtung Glamrock zu operieren, wo nicht nur die Damen der Band am Mikrofon agierten. Fast erschlagend sind die unzähligen Versionen des Songs „Waterloo“ und speziell die DVD strapaziert „Waterloo“ indem viele TV-Mitschnitte aneinandergereiht werden. Abba beim Grand Prix, Abba beim schwedischen Vorentscheid, Abba bei Ilja Richters „Disco“ im ZDF, Abba bei „Ein Kessel Buntes“ im damaligen DDR-Fernsehen, Abba im österreichischen Fernsehen und, und, und. Und immer wieder ertönt: „Waterloo“.

Die mögliche Chance, hier eine Video-Doku über die Bandgeschichte zu veröffentlichen wurde nicht genutzt.

Parallel dazu erscheint mit dem Titel „Gold – Greatest Hits – 40th Anniversary Edition“ eine 3 CD Box, die alle bekannten Hits der Band zusammenfasst, CD 3 enthält dagegen so genannte B-Seiten Titel. Der Hit-Fundus der in den Siebzigern erfolgreichsten Popband ist beachtlich und das Hören kann ein nettes Vergnügen sein und Erinnerungen an längst vergangene Zeiten und deren Melodien wecken. Es darf aber auch festgestellt werden, dass viele Songs von Abba mitunter sehr trivial, textlich alles andere als anspruchsvoll und oft sehr in der Nähe von Schlager und Weichspülermusik manövrieren.

Für nicht ganz eingeschworene Die-Hard-Fans der Schweden ist schon ein gewisses Durchhaltevermögen von Vorteil.


Andreas Haug
(5 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.abbasite.com

Weitere oder ähnliche CD/DVD-Besprechungen:
ABBA - Live At Wembley Arena (2014)
Black Sabbath - Dehumanizer (2011)
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite