Gehört und Gesehen - Cavalier Youth

17.01.2014You Me At Six

You Me At Six

Cavalier Youth

Polydor (2014, CD)

Wenn der Opener einer Platte schon so stark ist, kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Und auf „Cavalier Youth“, dem neusten Streich der britischen Rockband You Me At Six, wird man wahrlich nicht enttäuscht. Aller Radiotauglichkeit zu Trotz, die Songs nehmen einen buchstäblich an die Hand und sagen „Lehne dich zurück, entspanne dich, schließe die Augen und genieße einfach die Musik“.

„Cavalier Youth“ wurde nicht etwa in der Heimat aufgenommen, sondern in einem Studio in Los Angeles. Zusammen mit Produzenten Neal Avron, der schon mit Bands wie Fall Out Boy und Linkin Park zusammenarbeitete, nahmen You Me At Six im Juli und August vergangenen Jahres das Album auf.

Nun erscheint Ende Januar das vierte Studioalbum nach einer Show im ausverkauften Wembley Stadion in London und einer ausgedehnten Tour mit 30 Seconds To Mars. Die fünf Jungs sind allesamt erst Anfang 20 und spielen bereits seit 2004 zusammen. Der Erfolg stellte sich schon mit dem Debütalbum „Take Off Your Colours“ ein, das vier Jahre später erschien.

Als musikalische Einflüsse nennen You Me At Six die Foo Fighters, Arctic Monkeys und The Gaslight Anthem, kommen aber deutlich sanfter und poppiger daher als ihre Kollegen.

Der Song „Lived A Lie“ ist nicht nur erste Singleauskopplung des Albums, sondern umrahmt gleichzeitig den Game-Release von FIFA 2014. Die Single erschien bereits im September letzten Jahres. Zu „Fresh Start“ gibt es sogar schon ein Video.

Vorgängeralbum „Sinners Never Sleep“ erschien 2011 und erreichte in der Heimat nicht nur Platz 3 der UK Album-Charts, sondern auch Goldstatus – mit „Cavalier Youth“ haben You Me At Six nun ein starkes Album nachgelegt.


Hanna Rühaak
(9 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.youmeatsix.co.uk
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite