Gehört und Gesehen - Is Survived By

27.09.2013Touché Amoré

Touché Amoré

Is Survived By

Deathwish (2013, CD)

Touché Amoré sind dafür bekannt, dass ihre Lieder die 2-Minuten-Grenze nicht überschreiten. Wiederholungen langweile sie, erklärt Sänger Jeremy Blom in einem Interview. Also wurden die Songs so weit gekürzt, bis meist nur anderthalb Minuten übrig blieben.

Für den 30-Jährigen genug Zeit, sich seinen Frust von der Seele zu schreien. Auch das neuste Werk „Is Survived By“ zählt nicht einmal 30 Minuten – aber diese halbe Stunde reicht aus, um den Hörer direkt ins Album zu ziehen und ist angesichts der knapp über 20 Minuten des Vorgängers eine deutliche Steigerung.

Doch auf dem dritten Werk der US-amerikanischen Posthardcoreband geht es dieses Mal nicht nur um Schmerz und Leid, wie in den beiden Vorgängern „…To The Beat Of A Dead Horse“ und „Parting The Sea Between Brightness And Me“. Blom fühlt sich besser, positiver – und drückt dies auch in seinem Songwriting aus.

Klar folgen auf gute Tage auch wieder Schlechte, doch der Frontmann will sich auf die positiven Momente konzentrieren. Der dramatische und melancholische Sound, der ganz typisch für Touché Amoré ist, ist dennoch geblieben.

Neben den Texten gibt es weitere Entwicklungen zu verzeichnen: einige Songs gehen weit über die imaginäre 2-Minuten-Grenze hinaus. Grund dafür sei laut Blom, dass die Band erwachsen geworden sei. Diese Aussage passt auch zu den positiveren Texten, denn auch die Kraft und den Willen, sich vom Negativen zu befreien, gehört wohl zum Erwachsenwerden hinzu.

Nachdem auf „Parting The Sea Between Brightness And Me“ kein Gast ins Boot geholt wurde, wird „Is Survived By“ gleich von zwei Musiker stimmlich erweitert: Jon Simmons von Balance And Composure und Julia Blake von Vow leihen dem Album ihre Stimmen.

Zwei Jahre haben Fans auf „Is Survived By“ gewartet und werden sicherlich nicht enttäuscht sein. Denn diese Platte steht seinen beiden Vorgängern in nichts nach: Zwölf Song voll geballter Emotionen, die direkt vom Ohr ins Herz gehen – so kitschig es auch klingen mag. Veröffentlicht wird die Platte auf Deathwish, dem Label von Converge-Frontmann Jacob Bannon.


Hanna Rühaak
(10 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.facebook.com/ToucheAmore
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite