Gehört und Gesehen - Goodbye Fairgrounds. It´s The New Black.

12.09.2013Loui Vetton

Loui Vetton

Goodbye Fairgrounds. It´s The New Black.

Long Beach Records (2013, CD)

„Goodbye Fairgrounds. It´s The New Black.“ heißt das dritte Studioalbum der Ska-Punk-Band Loui Vetton seit ihrer Gründung 2004. Die Band aus Hamburg startete als Schülerband mit eigenen Songs und spielte schnell die ersten Shows in Hamburger Clubs. Im Winter 2012/2013 nahm das Sextett nun ihre neue Platte auf, die diesen Monat veröffentlicht wird.

Ein wilder Mix aus verschiedenen Genres vereint auf einem Album: Mit rotziger Stimme, die einer Punkband ganz hervorragend stehen würde, wird dieses Genre bedient, für Ska-Elemente sorgen Bläser, die Songs an sich sind mit schnellem Tempo eher rockig. Wild, aber passend.

Seit August gibt es zum neuen Song „Somebody Help Me Down“ ein Video – das erste Video der Band. Die Aufnahmen für das Album wurden bereits im Januar abgeschlossen, außerdem übernahm in diesem Jahr Jinxe den Platz von Trompetenspieler Sherman.

Abwechslungsreicher, härter, reifer: Loui Vetton wollen sich stets weiterentwickeln und diese Entwicklung vom zweiten zum neuen Album deutlich hervorstechen lassen. Ganz neu wollen sie sich musikalisch nicht positionieren, aber zumindest anders.

Und das ist den Hamburgern gelungen: Mit „Goodbye Fairgrounds. It´s The New Black.“ haben Loui Vetton musikalisch etwas ganz Eigenes geschaffen und es geschafft, den Ska auf dem Album nicht nervtötend überfröhlich zu gestalten.

Auf dem Album erwarten die Hörer einige Überraschungen. Und der Kauf des Albums lohnt sich schon fast alleine wegen des Artworks, das von Kasia Kohl designt wurde.


Hanna Rühaak
(8 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.louivetton.de

Weitere oder ähnliche CD/DVD-Besprechungen:
Loui Vetton - Feeding The Wrathbird (2015)
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite