Gehört und Gesehen - i Tré !

13.12.2012Green Day

Green Day

i Tré !

Warner Music (2012, CD)

Mit „i Tré!“ findet die in diesem Jahr veröffentlichte Album-Trilogie der US-Punk-Pop-Band Green Day ihren Abschluss. Auch dieses dritte Album reiht sich nahtlos in die vorherigen Veröffentlichungen „i Uno!“ und „i Dos!“ ein, bietet nur noch einen Hauch von Punk, wenn überhaupt und kommt stattdessen mit recht simpel gestrickten, weitgehend sparsam, geradlinig und immer schlüssig arrangierten Pop-Songs melodisch und unterhaltsam daher.

Gitarren, Bass, Schlagzeug, geschmeidige Gesänge, hier und da mal ein paar dezente Streicher oder Bläser, das war es dann auch schon zum größten Teil.

Hört man sich auch dieses dritte Album genauer an, kann man zu der Erkenntnis kommen, dass man zu den Green-Day-Outputs im Jahr 2012 einen speziellen Blickwinkel einnehmen sollte, um daran Freude zu haben. Wer knackigen Punk-Rock erwartet oder diese Band mehr oder weniger klar im Genre Punk oder Alternative ansiedelt, wird tendenziell enttäuscht und auch bei „i Tré!“ zunehmend gelangweilt abwinken.

Wenn man Green Day im Zusammenhang mit dieser Album-Trilogie als Band versteht, die hier klar strukturierte, einfache, melodische Gitarren-Pop-Songs, die vornehmlich der lockeren Unterhaltung dienen sollen, ohne jemals fest zu packen oder gar aufzurütteln, der kann hier durchaus seinen Spaß haben. Ob bei einer entspannten Autofahrt, bei Hausarbeiten oder bei einem nicht all zu tiefen Mittagschlaf im Gartenstuhl.

Die zwölf Songs, flotte Uptempo-Nummern und ein paar romantische Balladen zuckeln locker und gemütlich und jederzeit in sich stimmig daher. Zu welcher Szenerie könnte „i Tré!“ wohl gut passen?

Ein Vorschlag: Sommer, Sonne, Beach-Party, fruchtige Cocktails, oberflächliche Small-Talks von gesund gebräunten jungen Menschen, die sich gegenseitig mit einem Zahnpasta-Lächeln und Augenzwinkern ihr Sympathie bekunden. Ein wenig später dann schüchterne Romanzen auf dem Rücksitz des durch die laue Nacht düsenden schweren Cabrios amerikanischer Bauart. Gute Laune ohne Ende, große und kleine Hoffnungen keimen auf, aber Vorsicht: Bitte nicht mit der leckeren Eiskrem auf die Polster kleckern.


Andreas Haug
(6 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.greenday.com

Weitere oder ähnliche CD/DVD-Besprechungen:
Green Day - iDos! (2012)
Green Day - i Uno! (2012)
Green Day - Awesome As F**k (2011)
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite