Gehört und Gesehen - i Uno!

29.09.2012Green Day

Green Day

i Uno!

Warner Music (2012, CD)

Drei Alben wollen Green Day in diesem Jahr herausbringen, eine Trilogie. Ein ehrgeiziges Unternehmen, aber offenbar haben sich seit „21st Century Breakdown“ im Jahr 2009 viele neue Songs beim US-Punk-Rock Trio angesammelt.

Punk-Rock? Hier dürfte es von einigen lautstarke Einwände geben, denn das erste der drei neuen Alben kommt über weite Strecken sehr poppig daher. Allerdings in erster Linie von der Produktion. Punk-Rock-Puristen rümpften schon bei der ersten Video-Single-Auskopplung „Kill The DJ“ die Nase. Green Day im groovigen, dancefloor-kompatiblen Disco-Funk-Pop, das hat einige schon vor der Veröffentlichung dieses Albums nahezu verschreckt.

Es dürfte aber alles eine Sache der Einstellung seitens der Hörer sein. Live sollten die meisten Songs von „i Uno!“ schon ordentlich rocken. Green Day sind seit einiger Zeit eine Arenen-Band und da wird alles geboten, was zu großen Shows dazugehört, inklusive Balladen zum Schunkeln und Feuerzeug (alternativ Flammen-App auf Handy) schwenken.

So mancher Song auf dieser Platte ist so weich und freundlich produziert -und das trifft insbesondere auf den Gesang von Billie Joe Armstrong zu- dass man glauben könnte, hier wären Bands wie The Rembrandts unterwegs und die haben ja mit Songs wie „I´ll Be There For You“ feine Radiohits gezaubert.

Wer auf ein gut durchhörbare, eingängige, melodiöse und sonnige Pop-Rock-Songs mit dezentem Rock´n´Roll- und Punk-Einschlag steht, könnte mit dem neuen Green-Day-Album viel Spaß haben. Die Band geht frisch und -in den flotteren Songs- recht spritzig zur Sache, zeigt sich hier aber in erster Linie von ihrer poppigen Seite.


Andreas Haug
(7 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.greenday.com

Weitere oder ähnliche CD/DVD-Besprechungen:
Green Day - i Tré ! (2012)
Green Day - iDos! (2012)
Green Day - Awesome As F**k (2011)
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite