Gehört und Gesehen - Stories

30.08.2012Unbuttoned Heart

Unbuttoned Heart

Stories

Roughtrade (2012, CD)

Da hatten Unbuttoned Heart doch mal eine ziemlich kluge Idee: anstatt die Songs in aller Abgeschiedenheit in einem dunklen Proberaum zu schreiben, wollten sie die Songs direkt „am Mann“ testen und weiterentwickeln – und machten sich auf, in Form einer Unplugged-Reise die Songs in Bars und Clubs der Republik, Europa und den USA zu spielen. Heraus kommt ein Album, das nicht nur schön eingängig, sondern auch sehr gut etwas für die breite Masse sein könnte. Unbuttoned Heart bringen eine ordentliche Portion Groove mit und mit der warmen, weichen Stimme des Sängers David Spiegler sind die Songs eindeutig Radiotauglich. Sehr soft, fast schon mit ein wenig Boyband-Charakter.

Die Songs klingen anfangs alle sehr ruhig, leicht melancholisch und voller Sehnsucht, doch ab der Mitte wird an Tempo zugelegt: „Change“ hat eindeutig Hit-Charakter, da kann einem der Refrain schon einmal eine wohlige Gänsehaut auf den Körper zaubern. Im etwas schnelleren Tempo geht es dann auch weiter, doch schnell stellt sich die Ruhe und Verträumtheit des Albums wieder ein. Die sanften Töne erinnern etwas an die Kollegen von Coldplay. Da sieht man schon vor dem geistigen Auge eine dunkele Arena, die von tausenden von entzündeten Feuerzeugen erleuchtet wird.

Einen weiteren Vorteil hatte die Reise übrigens auch noch: die Unbuttoned Heart-Fans aus aller Welt haben nicht nur an der Entstehung des Albums mitgewirkt, sondern dieses auch gemeinsam mit der Band finanziert. Da hat sich der Ausflug doch doppelt gelohnt.


Hanna Rühaak
(7 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.unbuttonedheart.com
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite