Gehört und Gesehen - Descent From Hell

22.06.2012The Ordeal

The Ordeal

Descent From Hell

Dust On The Tracks (2012, CD)

Auch wenn der Albumtitel etwas anderes vermitteln will: The Ordeal kommen nicht aus der Hölle, sondern aus Hannover. „Descent From Hell“ ist das zweite Album der Progressive-/Melodic-Metalband um Sänger Oliver Oppermann, Gitarrist Kai Reuter, Bassist Hannes Vesper, Schlagzeuger Michael Fromm und Gitarrist Dirk Rogon.

Es sind weitreichend szenebekannte Musiker am Werk gewesen, die man mitunter auch schon bei Soul-, Indie-Rock oder Classic-Rock-Formationen der Stadt auf der Bühne gesehen hat und auch noch sieht. Das Album von The Ordeal klingt dennoch nicht nach einem Projekt, für dessen Aufnahme sich mal eben ein paar Session-Musiker zusammengetan haben.

Auf „Descent From Hell“ agiert die Band abwechslungsreich und dynamisch. Heavy-Metal mit einer Spur von Achtziger-Appeal mit deutlich progressiver Ausrichtung ist die Basis. Die Songs sind ausgefeilt komponiert und arrangiert, spieltechnisch agieren die Musiker auf sehr hohem Niveau und lassen auch mal ein paar virtuose Einlagen aufblitzen – Stichwort: wieselflinke Gitarrensoli.

Harte Metal-und Progressive-Grooves wechseln mit zum Teil sehr melodischen, beinahe poppigen Refrains wie bei „Black Rain“. Akustikballaden wie „Dragon Tears“, bei der The Ordeal ein ganz klein bisschen Erinnerungen an Dream Theater wachrütteln gehören genauso zum Repertoire und obendrein hat sich The Ordeal mit „Here Comes The Flood“ einen Song von Peter Gabriel vorgenommen.

Wo doch so manche Band, die ihre Wurzeln im 80er-Metal hat, heutzutage vielfach langweilig und nicht mehr zeitgemäß klingt, sich oft sämtlichen Entwicklungen versagt, aber dennoch regelmäßig Platten herausbringt, sind The Ordeal mit „Descent From Hell“ eine positive Überraschung. Die Band vermittelt Können, Inspiration, Frische und auch Ästhetik und sollte mühelos in der Lage sein, auf internationalem Parkett im Genre Progressive-/Melodic-Metal in höheren Regionen mitzuspielen.


Andreas Haug
(6 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.theordeal.de
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite