Gehört und Gesehen - So Dumm Kommen Wir Nicht Mehr Zusammen

22.06.2012Knallfrosch Elektro

Knallfrosch Elektro

So Dumm Kommen Wir Nicht Mehr Zusammen

Eigenvertrieb (2012, CD)

Das schöne Ostfriesland hat so viel mehr zu bieten als Leuchttürme, Kühe, Schafe und mindestens drei Tassen Ostfriesentee am Tag! Auch musikalisch muss sich die Region an der Nordsee nicht verstecken, bestes Beispiel: Knallfrosch Elektro, sechs waschechte Ostfriesen aus Aurich (auch wenn Aurich mittlerweile nur noch „Hometown“ der Band ist).

Auf „So Dumm Kommen Wir Nicht Mehr Zusammen“ schaffen es Knallfrosch Elektro, verschiedene Musikstile angenehm zu kombinieren: Syntheziserparts gepaart mit rockigen Gitarrenriffs, die teilweise sogar ein paar Abstecher in Gefilde der Metalmusik machen, dazu Rap, der sich mit mal härterem, mal weicherem Gesang abwechselt. Trotzdem wirkt das Alles nicht überladen. In „Hymne Für Den Frosch“ gibt es weibliche Unterstützung, mit „Tanztherapie Festiwall“ wird es deutlich ruhiger.

Eines muss man den Jungs von Knallfrosch Elektro wirklich anerkennen: Ihre Kreativität hinsichtlich Songtiteln. Ab und an kann man da schon einmal ins Schmunzeln geraten. Auch textlich müssen sich die sechs Knallfrösche nicht verstecken: mal gibt es eine ordentliche Portion Ironie auf die Ohren, Herzschmerz wird so verpackt, dass es nicht schmalzig wird und auch ernstere Themen werden angesprochen. Aber das alles so, dass es immer noch tanzbar und Partygeeignet ist.

„Von allem etwas“ scheint hier wohl die richtige Wahl gewesen zu sein, denn durch die ganze Abwechslung kommt mit Sicherheit keine Langeweile auf und mit 15 Songs hat die Platte auch einiges zu bieten!


Hanna Rühaak
(8 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.knallfroschelektro.de
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite