Gehört und Gesehen - Götterdämmerung

27.01.2012Megaherz

Megaherz

Götterdämmerung

Golden Core Records / Zyx (2012, CD)

Singt er da Laichzeit? Nein, er singt Jagdzeit. Stimmt, „Laichzeit“ wurde von der Band gesungen, die das alles hier schon einmal in gut gemacht hat: Rammstein. Doch hier haben wir es mit dem neuen Album der Band Megaherz zu tun. Es trägt den Namen Götterdämmerung.

Die Musik befindet sich irgendwo zwischen dem Pathos-Pop von Unheilig und der Radikalität von Rammstein. Sie entscheidet sich allerdings selten, was die Beliebigkeit fördert. Die Songs wirken zu oft wie vom Reißbrett konstruiert. Man nehme einen stampfenden, etwas monotonen Beat, eine düstere Stimme und markige Worte: Fertig ist der Hit für die Gothic-Disko in der Vorstadt. So ist es zum Beispiel in der ersten Single des Albums, „Jagdzeit“. Dazu haucht eine Sängerin noch lasziv schlüpfrige Worte: „Ich bin klein, mein Herz ist rein, willst du nicht mein Opfer sein?“ Nein, das will ich nicht.

In dem Lied „Das Licht am Ende der Welt“ singt Sänger Lex: „Zeig mir, was ich noch nie sah, wo noch kein anderer war.“ Genau das tut die Musik aber eben nicht. Sie erhebt sich nicht über sich selbst, sie blitzt nicht auf in der Masse dieser Art von Musik. Es gibt keine Passagen, die unvorhersehbar und überraschend sind.

Ein paar Songs sind durchaus nett zu hören, so ist das nicht. Einer davon ist „Prellbock“. Der hat einen guten Text über einen sachlichen Diplomaten, der dann plötzlich auch einmal Gefühle zeigt. Und wenn Lex die Worte flüstert „Jetzt knallts“, explodiert dann eben auch die Musik. Auch der letzte Song „Kopf oder Zahl“ rockt auf den Punkt. Doch für eine gute Bewertung reicht das letztlich noch nicht. Das Album findet sicherlich Fans, die auf die Neue Deutsche Härte stehen. Doch bleibenden Eindruck wird es außerhalb dieses Genres nicht hinterlassen.


Tobias Lehmann
(5 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.megaherz.de
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite