Gehört und Gesehen - Anthems For The People

05.05.2011Desona

Desona

Anthems For The People

Rock Range Records (2011, CD)

Holla! Was brüllt mir denn da für ein Brett entgegen? Desona aus Hannover haben vor kurzem an der Bandfactory Niedersachsen teilgenommen und ihr erstes Album veröffentlicht.

„Anthems For The People“ heißt es und bietet dann auch tatsächlich Mitsing-Refrains und viele Stellen zum Hände in die Luft reißen. Man merkt der Produktion an, dass die Band hart an sich und ihren Kompositionen gearbeitet hat. Die Rhythmustruppe rollt straight nach Vorne, die Gitarren wechseln von sphärisch-stimmungsvollen Reverbsounds zu brettigen Staccato Licks.

Sänger Marc Bonnard präsentiert sich mit einem breiten Stimmspektrum und beherrscht sowohl Kopfstimme als auch wuchtige Powerpassagen. „Loose Your Way“ besticht durch einen „hittigen“ Alternative Rock Refrain und wäre der beste Kandidat für eine erste Single. Aber auch sonst bleiben viele Hooklines schnell im Hinterköpfchen hängen. Desona bewegen sich stilistisch zwischen Nu-Metal Bands wie Linkin Park und 2000er Hardrock Bands amerikanischer Herkunft.

Diese Platte macht Spaß und ist sehr kurzweilig, die Gesangslinien könnten jedoch auf Dauer abwechslungsreicher sein. Zu oft wird hier nach bewährtem Muster gefahren. Der größte Kritikpunkt erschließt sich allerdings erst beim Studieren der Texte. Hier ist dringend Verbesserung nötig! Das ist häufig Deutsch-Englisch und manchmal auch schlicht und einfach falsch. Die musikalische Mühe die sich die Hannoveraner gemacht haben, sollten sie also unbedingt auch auf ihre Texte übertragen, um auf einen internationalen Standard hinzuarbeiten.

Dennoch sind die zehn Tracks stark und schlüssig und die Platte insgesamt mit nur wenigen Schwächen versehen. Und wenn die Band sich so immens schnell weiter entwickelt, wie sie das bisher getan hat, dann freue ich mich schon auf die zweite Platte.

Fazit: Rockmusik mit viel Eiern for the People.


Jan Hagerodt
(7 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.desonamusic.de

Weitere oder ähnliche CD/DVD-Besprechungen:
Desona - The Grey In White (2012)
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite