Gehört und Gesehen - Passing By

15.04.2011Soon Is Now

Soon Is Now

Passing By

Eigenproduktion (2011, CD)

Soon Is Now aus Hannover veröffentlichten Ende März ihr neues Album mit dem Titel „Passing By“. Höchste Zeit also, dass wir uns damit mal auseinandersetzen!

Wer auf atmosphärische Gitarren/ Keyboards steht ist bei dem Fünfer schon mal richtig. Sänger Kai Hornung komplettiert das Bild durch ausdrucksstarke und emotionale Gesangslinien. Die Band versteht es komplexe Songstrukturen interessant aufzubauen. Man merkt schnell wie viel Erfahrung bei den Musikern mitschwingt. Logisch, denn Soon Is Now sind keine junge Band, sondern aus den Bands Kanu und Sonic Front entstanden.

„The Soil“ ist einer der Höhepunkte des neun Tracks umfassenden Albums. Schöne Harmoniewechsel, die in einem wundervollen Outro münden. Starker Auftritt. „Sorryful“ führt diesen tollen Ansatz weiter. Vertracktes Drumming, nette kleine Gitarrenlicks und über allem die starke Stimme, das funktioniert.

Für die Atmosphäre auf „Passing By“ gibt es generell einen Daumen nach oben. Da passt alles zusammen. Der große Pluspunkt der stimmigen Produktion ist zugleich einziger Kritikpunkt:
Das Fehlen eines Ausreißers nach oben. Manchmal wäre das Verlassen des Genre-Gartens gut gewesen um andere Akzente zu setzen. So entwickelt sich nach längerem Hören leider ein gewisses „Dahindümpeln“ der Kompositionen. Da hätten mehr Spannung und weniger Wiederholungen einen positiven Effekt gehabt.

Für Fans von atmosphärischer Musik, die immer dunkel und leicht schleppend daher kommt, dürfte die Band aber ein echter Tipp sein.

Fazit: Feine Arbeit!


Jan Hagerodt
(7 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.soonisnow.de
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite