Gehört und Gesehen - Loony Bin

26.02.2011The Dashwoods

The Dashwoods

Loony Bin

Eigenproduktion (2011, CD)

Diese EP der sich aus dem Raum Hamburg/Bremen zusammensetzenden Newcomerband The Dashwoods ist eine echte Überraschung. Eine positive Überraschung.

Es kommt nicht oft vor, dass sich neue, junge Bands aus Norddeutschland mit ihrem Tonträger-Debüt so ausgeschlafen und professionell präsentieren wie The Dashwoods. Musikalität, Songwriting, Arrangements, Spieltechnik sind weit über dem Durchschnitt.

Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen, das die Band, die sich in Hannover erstmals durch ihre Teilnahme am Sixpack-Contest 2010 ins Gespräch brachte und überaus positive Resonanzen erhielt, eine international etablierte Indie-Pop-Rock-Band ist, so überzeugend, frisch und inspiriert kommen die fünf Songs aus den Boxen.

Feine Melodien, tanzbare Rhythmik, aufgeräumter, transparenter Bandsound – mit „Loony Bin“ kann die Band einigen Hörern sicher gute Laune bereiten. Bei Newcomern müssen oft Assoziationen und Vergleiche her um vorab ungefähr eine Vorstellung von dem zu bekommen was die jeweilige Band so musikalisch treibt. The Dashwoods klingen einerseits modern-britisch, Sängerin Daniela tendiert eher Richtung amerikanischem Timbre / Stil. Als Inspirationsquellen werden Bands wie The XX, The Cure, Fotos, Bow Wow Wow (die Älteren werden sich erinnern – d.Verf.), The B ´52s (dto.) oder The Shout Out Louds genannt. Einen italienischen Club-Booker aus Bologna erinnert der Gesang ein wenig an die Cranberries.

Das sind genug Namen und man hört alles tendenziell mehr oder weniger heraus.

Was The Dashwood anbieten ist einerseits amtlich, wirklich neu aber auch nicht. Sie könnten international sicher gut mitschwimmen im langen und breiten Fluss moderner, tanzbarer, handwerklich erstklassig umgesetzter Indie-Pop-Rock-Musik. Wie bei der Fülle ähnlich agierender Bands die Erfolgsaussichten im professionellen Musikgeschäft sind, sofern die Band dort tätig werden will, dürfte allein der Markt entscheiden, die Käufer von Alben und Besucher von Konzerten. Künstlerisch bringen The Dashwoods eigentlich alles mit um zu bestehen. Man darf gespannt sein, was sich möglicherweise ergibt.


Andreas Haug
(7 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.thedashwoods.de
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite