Gehört und Gesehen - The Journey - Best Of Jane ´70-´80

23.12.2010Jane feat. Werner Nadolny

Jane feat. Werner Nadolny

The Journey - Best Of Jane ´70-´80

Eigenvertrieb (2010, CD)

Der Pianist-/Keyboarder der aus Hannover stammenden Krautrock/Progressive-Rock-Legende Jane, Werner Nadolny, hegt und pflegt die Musik von Jane, die er seinerzeit mit seinen Kompositionen maßgeblich mitprägte auch noch im Jahr 2010 und darüber hinaus.

Ihm zur Seite stehen eine ganze Reihe von sehr gestandenen Musikern wie Gitarrist Detlef „Dete“ Klamann, Bassist Rolf Vatteroth, Sänger Thorsten Ilg, Keyboarder Doctor Bogarth und Drummer Sven Petersen. Diese Band ist seit einiger Zeit als Jane featuring Werner Nadolny unterwegs, hat jüngst eine Live-DVD veröffentlicht und wird im März 2011 ein Album mit brandneuen Songs veröffentlichen.

Zuvor gibt es aber eine CD mit Jane-Klassiker aus den Jahren 1970 – 1980, allesamt in der aktuellen Besetzung neu im Frida Park-Studio Hannover eingespielt. Diese Compilation überrascht durch die Bank weg positiv.

Kein müdes Aufwärmen längst vergangener Zeiten und längst verklungener Musik, „The Journey – Best Of Jane ´70-´80“ klingt vergleichsweise knackig-frisch und transportiert auf überzeugende Weise neun Jane-Klassiker in die heutige Zeit. Die neu zusammengestellte Band präsentiert sich spielfreudig und motiviert, echte Hinhörer sind unter anderem die zuweilen bissig daherkommende Gitarrenarbeit von Dete Klamann in absolut authentischem 70er-Jahre-Soundgewand und der hervorragende Leadgesang von Torsten Ilg.

Die Musik von Jane scheint mit diesen neu eingespielten Versionen gewonnen zu haben. Ob „All My Friends“, „Lady“, „Fire, Water, Earth &Air“ oder „Back Again“ – diese Klassiker klingen anno 2010 zum einen klassisch zum anderen niemals altbacken, sondern zeitlos schön. Das fühlt sich an, als wurde den Kompositionen mit diesen Neuaufnahmen neues Leben eingehaucht.

Darüber hinaus ist diese CD auch ein generationenübergreifendes Hannover-Szene-Produkt. Mit Christian Bröhenhorst von Crude Art, der bekanntlich auch bei den Thrash-Metallern von Cripper Gitarre spielt, wurde ein Grafiker für das sehr geschmackvoll gelungene Artwork-Design beauftragt, der noch nicht geboren war, als diese Songs hier ursprünglich komponiert wurden.

Auch die Hörer,die sich nicht zum eingefleischten Fan-Kreis von Jane zählen, müssen wohl konstatieren: Hut ab vor dieser Band, vor dieser Musik, vor dieser CD.

Dieses Album ist in limitierter Auflage von 500 Stück im Online-Shop der Band oder in Hannover bei Hot Shot Records erhältlich

Sehr gelungen und empfehlenswert. Man darf auf das neue Material, das am 18.März 2011 auf einem neuen Album erscheint sehr gespannt sein.


Andreas Haug
(8 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.jane-band.com
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite