Gehört und Gesehen - The Collection 1973 - 1984

20.08.2010Bruce Springsteen

Bruce Springsteen

The Collection 1973 - 1984

Sony Music (2010, 8 CD-Box)

Ob solo, mit verschiedenen Gastmusikern oder eben zusammen mit der legendären E-Street-Band - Bruce Springsteen zählt mit vielen seiner Songs und Alben zu den größten und einflussreichsten Rockmusikern der Welt.

In Deutschland zogen schon vor mehr als 25, 30 Jahren Bands wie BAP oder Wolf Maahn und seine Deserteure viele Inspirationen aus Springsteen-Songs, ganz aktuell sind auch Bands wie Against Me!, ganz besonders deutlich aber The Gaslight Anthem von Springsteen-Kompositionen und der typischen Umsetzung mit der E-Street-Band beeinflusst. Somit dürften im Jahr 2010 auch viele jüngere Musikhörer über den Umweg The Gaslight Anthem & Co. Bruce Springsteen für sich entdecken.

Natürlich hat „The Boss“, wie der aus New Jersey stammende Sänger, Gitarrist, Pianist und Songschreiber auch genannt wird, auch nach 1984 zahlreiche, darunter auch großartige Alben eingespielt, die wirklich essenziellen und maßgeblichen Platten fallen aus Sicht vieler Musikfreunde und Fans in die Zeit von 1973 – 1984. „Born To Run“ von 1975 mit dem gleichnamigen Song-Klassiker und Songs wie „Jungleland“, das 1978er Album „Darkness On The Edge Of Town“ mit „Badlands“ oder „Racing In The Streets“ oder das von einigen zunächst als patriotisches Werk missverstandene „Born In The USA“ mit der gleichnamigen Hit-Single, „Dancing In The Dark“, „I´m On Fire“ oder „No Surrender“ zählen wohl zu den absolut herausragenden Alben jener Zeit. Für nicht wenige markiert das sehr spartanische und dunkle „Nebraska“ einen besonders großen Meilenstein in der Karriere von Bruce Springsteen.

In „The Collecion 1973-1984“ sind alle in diesem Zeitraum veröffentlichten Alben auf acht CDs verteilt enthalten. „The River“ aus 1980, damals als Doppel-Vinyl-Platte erschienen, ist hier als Doppel-CD enthalten. Die Einzel-CDs sind in Papp-Hüllen verpackt, quasi im Mini-Vinyl-Style mit den Original Cover-Artworks, alles zusammen geht mit kleinem Booklet in eine rote Stülp-Box.

Etwas schlicht ausgefallen ist das Booklet. Hier werden zwar die Alben nebst Tracklist und Credits aufgeführt, weiterführende Informationen, Liner-Notes oder eine Einordnung der jeweiligen Alben in den damaligen historischen (Karriere-)Kontext von Springsteen gibt es nicht. Das ist doch ein wenig schade. Im Mittelpunkt steht ganz die Musik, die den Weg des hart arbeitenden Singer-/Songwriters, der erst mit dem dritten Album -„Born To Run“- seinen Durchbruch erlebte, von diesem Zeitpunkt an mit der E-Street-Band spielt und spätestens mit „Born In The USA“ auch in Deutschland ein Mega-Stadion-Act wird, nachzeichnet.

Diese Box-Compilation ist sehr empfehlenswert für wirklich interessierte Springsteen-Neuentdecker als auch für Fans, die zwei, drei Originalalben „von früher“ besitzen und ihre Sammlung vervollständigen wollen oder deren Vinyl-Plattenspieler mittlerweile eingemottet ist. Neben den großen Hit-Alben erweist sich besonders auch das 1974er-Album „The Wild, The Innocent And The E-Street-Shuffle“ als wirklich tolles Album, je nachdem, welchen Springsteen man eher schätzt, den Stadionrocker, den melancholischen Solo-Singer-Songwriter oder den Musiker im Handmade-1970er-Jahre-Analog-Gewand.

Eine großartige Zusammenstellung, Abzüge gibt es lediglich für das arg funktionelle Booklet.


Andreas Haug
(9 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.brucespringsteen.net

Weitere oder ähnliche CD/DVD-Besprechungen:
Bruce Springsteen - Born To Run 30th Anniversary Box (CD+2DVD) (2005)
Bruce Springsteen - Devils & Dust (2005)
Bruce Springsteen - The Essential Bruce Springsteen (2003)
Bruce Springsteen - The Rising (2002)
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite