Gehört und Gesehen - A Sideman´s Journey

18.07.2009Klaus Voormann & Friends

Klaus Voormann & Friends

A Sideman´s Journey

Universal Music (2009)

Als Allrounder im Musikgeschäft hat Klaus Voormann seit mehr als 40 Jahren an so manchem Rädchen gedreht und vieles bewirkt. Er ist für bestimmte Musikprojekte einer der entscheidenden Menschen, die zwar eher im Hintergrund arbeiten, dafür aber maßgeblich. Voormann kennt man als Produzent, Bassist und Grafikdesigner. Er hat zwei Grammys gewonnen, unter anderem das Cover-Artwork für den Beatles Klassiker „Revolver“ gestaltet und –viele Jahre später- den NDW-Super-Hit „Da Da Da“ von Trio produziert.

Mittlerweile ist Klaus Voormann 71 Jahre alt und überrascht –nachhaltig positiv- mit seinem aktuellen Album-Projekt „A Sideman´s Journey“. Elf Klassiker aus Rock, Rock´n Roll, und Boogie hat man sich vor die Brust genommen. In sieben Sessions wurden Songs wie „I´m In Love Again“, „Blue Suede Shoes“, „Short People“, „You´re Sixteen” oder “My Sweet Lord” von einer Allstar-Riege populärer, zum Teil weltberühmter Musiker neu eingespielt.

Solche Projekte können nicht selten zu eher müden Unterfangen geraten, irgendwann kann man auch den schönsten Rock´n Roll Song nicht mehr hören, nachdem man schon seit Jahrzehnten die Klassiker in Kneipen und auf Stadtfesten von unterschiedlich begabten und mehr oder weniger motivierten Auftrags-/Unterhaltungsmusikern bis zum Geht- nicht- mehr durchgenudelt aufgetischt bekommen hat.

Klaus Voormann und seine Freunde hauchen den, von Generationen von Musikern gecoverten Songs aber neues Leben ein. So glanzvoll, frisch und vital gespielt wie aufgenommen, hat man diese Klassiker selten gehört. Das ist absolut beeindruckend.

In den Leadgesängen wechseln sich Musiker wie Paul McCartney, Don Preston, Dr.John oder Yusuf Islam (aka Cat Stevens) ab, der Instrumental-Fraktion gehören mitunter Koryphäen wie Drummer Jim Keltner oder Gitarrist Albert Lee an. Auch vornehmlich in Deutschland hoch angesehene Sidemen wie Carl Carlton greifen zur Gitarre, Van Dyke Parks ist bei mehreren Songs an Keyboards und Piano aktiv, Klaus Voormann bedient vornehmlich den Bass. Dem Hörer vermittelt sich Spielfreude seitens sehr ausgeschlafen und motiviert wirkender Musikern.

Max Buskohl dürfte der jüngste Mitwirkende an dieser Platte gewesen sein, wie er stimmlich „You´re Sixteen“ in die Spur bringt ist aller Ehren wert.

Sehr geschmackvoll gelungen ist auch die Cover-und Bookletgestaltung. „A Sideman´s Journey“ ist eine ganz großartige, warmherzig wirkende Platte. Sehr empfehlenswert mit Sternchen!

www.voormann.com


Andreas Haug
()
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite