Gehört und Gesehen - Welcome To The Bleeding Season

01.11.2007One Strike Left

One Strike Left

Welcome To The Bleeding Season

Eigenproduktion (2007)

Hardcore und Punk lassen sich mischen, das ist bekannt. Aber selten gelingt es so elegant wie das One Strike Left aus Hannover vorführen. Sie bezeichnen ihre Musik selbst als „Hardcore Flavoured Punk“ und kreieren aus den genannten Stilrichtungen eine ganz eigene Mischung, die den Hörer schnell gefangen nimmt.

Da klingt der klassische 90er Jahre Hardcore mit dem typischen Gebrüll und stakkatohaften Rhythmen durch, ebenso wie der flüssig fließende Speed-Punk von Bands wie No Use For A Name oder Ten Foot Pole. Ihre EP „Welcome To Rhe Bleeding Season“ enthält sechs Songs, die man einfach mögen muss. Wegen ihrer Unschuld, wegen ihrer sympathischen Indie-Attitüde, die dennoch nie wirklich krass sein Außenseiter sein will. Die Band hofft demnächst häufiger in Hannover auftreten zu können. Die Möglichkeit sollte ihr gewährt werden. Wir können das durch den Besuch der Konzerte unterstützen. Es wird eine Investition in die Zukunft sein.

Also Augen und Ohren auf!

www.onestrikeleft.de
www.myspace.com/onestrikelefthannover


Tobias Lehmann
()

Weitere oder ähnliche CD/DVD-Besprechungen:
One Strike Left - After Prime Revolution (2014)
One Strike Left - Matches & Kerosene (2011)
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite