Mit den Händen tanzen - Mail an Redaktion


Mit den Händen tanzen

Im Gespräch mit Gebärdensprachdolmetscherin Jana Blume

Das W:O:A Wacken ist meist heiß, schlammig und sehr laut. Auf Festivals und Konzerten ist die Musik ein wichtiger Faktor, der Gefühlswelten ins Wanken bringen kann. Doch nicht nur das Gehör ist von entscheidender Bedeutung, besonders dann, wenn man als Gehörloser die Musik nicht durch ihre Töne wahrnehmen kann. Auch die Gebärdensprache kann eine große Bandbreite von Genres und Stimmungen erfassen, die in den Lyrics und manchmal auch zwischen den Zeilen mitschwingen. Jana Blume aus Langenhagen ist Gebärdensprachdolmetscherin und stand schon auf diversen Bühnen neben der Band, um die Musik Gehörlosen zu vermitteln. Für uns nahm sich Jana Zeit für ein Interview.


Deine Mitteilung*:


Deine E-Mail Adresse*:


Dein Vorname:


Dein Nachname:



* Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an redaktion@rockszene.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Achtung: Im Cookie Consent Tool muss Google Recaptcha erlaubt sein, sonst ist ein Absenden des Formulars nicht möglich!