Bild

Rainer Schumann ist bei Weitem nicht "nur" der Ex-Schlagzeuger von Fury In The Slaughterhouse, sondern engagiert sich auch für andere Projekte. So beispielsweise Klang & Leben, in dessen Rahmen er Musik für demenzkranke Menschen spielt.

Mit viel weniger viel glücklicher sein

Rainer Schumann im Interview mit Rockszene.de

28.04.2014, Von: Hanna Rühaak, Foto: Martin Rinderknecht, RpunktDESIGN

Rainer Schumann ist vielen bekannt als Schlagzeuger der berühmten hannoverschen Band Fury In The Slaughterhouse, die sich im vergangenen Jahr für eine Show in Hannover zurückmeldete. Doch auch solo macht der 49-Jährige von sich reden, immerhin hat er im letzten Jahr nicht nur sein Album „Sunshine, Love, Music & Football“ veröffentlicht, sondern ist auch mit Kuersche als "Members of Fury"-Backing Band unterwegs und engagiert sich beispielsweise für das Projekt Klang & Leben. Im Interview spricht der Hannoveraner von seinem Soloprojekt Schumann, Erlebnissen innerhalb von Klang & Leben und der Rivalität zwischen seinem Lieblingsverein Hannover 96 und Eintracht Braunschweig.

Rockszene.de:Mit „Sunshine, Love, Music & Football“ hast Du vergangenes Jahr dein erstes Soloalbum veröffentlicht. Deine Aussage ist, dass man nicht viel im Leben braucht, um glücklich zu sein. Ist es wirklich so einfach?

Rainer Schumann: Im Grunde ja, nur die Umsetzung macht ja immer wieder Probleme…Ich denke, die Menschen im Allgemeinen könnten mit viel weniger viel glücklicher sein.

Im letzten Jahr haben sich Fury In The Slaughterhouse für eine Show in Hannover zurückgemeldet und haben vor 25.000 Menschen gespielt. Wie war das für Dich? Wird man da wehmütig?

Rainer Schumann: Im Gegenteil, das war ein Hammer-Erlebnis nach der ganzen Zeit. Vieles davon nehme ich mit in meine neuen Projekte.

Stört es Dich manchmal, dass auch bei deinem Soloprojekt immer erwähnt wird „der Schlagzeuger von Fury In The Slaughterhouse“ oder ist das eher förderlich?

Rainer Schumann:Das gehört dazu. In unserer Branche ist es wichtig, wahrgenommen zu werden. Und wenn das hilft…

War Dir nach der Trennung von Fury In The Slaughterhouse gleich klar, dass Du ein Soloprojekt starten möchtest?

Rainer Schumann: Ja, das war schon vorher klar. Manchmal dauert es, bis der Knoten platzt. Die meisten Songs waren schon während der Fury-Zeit fertig

Warum hast Du so lange damit gewartet, Deine eigenen Songs zu veröffentlichen?

Rainer Schumann:Gute Frage…Vielleicht war die Zeit noch nicht reif?

Neben deinem Soloprojekt hast du noch viele weitere Projekte, komponierst Werbejingles und setzt Dich für viele Dinge ein. Gibt es ein Projekt, das Dir besonders am Herzen liegt?

Rainer Schumann: Ja, wenn ich bei einer Klang & Leben-Veranstaltung in die Augen der demenzkranken Menschen schaue – das ist schon etwas Besonderes. Du sitzt einer 103-Jährigen gegenüber und es blitzen die Augen einer jungen Frau auf, die sich an ihre Zeiten und Lieder erinnert. Das ist schon großartig. Wir machen bei diesem Projekt Musik mit demenzkranken Menschen um die Erinnerungen wieder hervorzurufen. Das macht sehr viel Spaß! Holt euch mal die Infos auf www.klangundleben.org.

Es ist allgemein bekannt, dass Du großer Hannover 96-Fan bist. Was hältst Du von der immer weiter wachsenden Rivalität zwischen Fußballfans? Ich denke da besonders an Braunschweig und Hannover. Von Harmonie, wie Du sie auf Deinem Album propagierst, ist da ja sehr wenig bis gar nichts zu sehen.

Rainer Schumann: Ja das stimmt. Ich persönlich würde mich freuen, wenn die Braunschweiger auch drinbleiben. Je mehr Bundesliga-Fußball in der Region, desto besser, aber das sieht nicht danach aus. Eine gesunde Rivalität ist okay, aber diese wirklich ernstgemeinten Hass und Gewaltausbrüche sind einfach nur hohl. Menschen danach zu bewerten, wo sie herkommen, welche Religion sie haben oder welchen Club sie supporten... Das geht gar nicht!

Wie sehen Deine Pläne für die Zukunft aus?

Rainer Schumann: Mit Schumann viele schöne Konzerte spielen, mit Kuersche als "Members of Fury"-Backing Band ebenso. Und natürlich aus dem kleinen Pflänzchen Klang & Leben eine Institution machen in Sachen Musik und Demenz. Hierfür ist es wichtig, dass wir unser Wissen weitergeben, damit der Klang & Leben-Gedanke auch von Angehörigen und Betreuungskräften weitergegeben werden kann. Da sind wir dran.

INFO-BOX

Links
externer Link www.rs-musik.de

Tools
Drucken Artikel drucken Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Marco Sensche

Hannover-Szene-Benefiz-CD

Fury, Osssy, Maciek und Brieftauben mit vertreten

26.10.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Marco Sensche

 


, Foto(s): Daniel Junker

Bewegung und Konstanz

Das Capitol in Hannover feiert 30.Geburtstag

29.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Daniel Junker

 


, Foto(s): Finn Marx

30 Jahre Café Monopol

„Festivälchen“ mit Szene-Bands in Langenhagen

08.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Finn Marx

 


, Foto(s): Martin Huch

Kein Comeback im klassischen Sinne

Fury In The Slaughterhouse feiern Live-Geburtstagsjahr

11.08.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Martin Huch

 


, Foto(s): Promo/Pressefreigabe

Move Like You

The Esprits veröffentlichen neues Video

11.08.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/Pressefreigabe

 




Zur Übersicht Zur Startseite