Bildrechte: Katja Kuhl, Universal Music

Klassiker in völlig neuem Gewand auf Platte: Die Rainbirds um Katharina Franck in neuer Besetzung kommen Ende April mit "Yonder"

Vom Retrospektive-Projekt zur kompakten Band

Rainbirds haben ihr neues Album „Yonder“ im Kasten

08. März 2014, Von: Redaktion, Foto(s): Katja Kuhl, Universal Music

Als vor einigen Wochen die ersten Meldungen durchkamen, dass es ein neues Album der Berliner Band Rainbirds geben würde, dachten viele an eine Reunion oder Neuauflage der Ende der Achtziger und in den Neunzigern populären Band um Sängerin, Gitarristin und Song-Poetin Katharina Franck. Dem ist offenbar nicht wirklich so. „Yonder“, das neue unter dem Namen Rainbirds fertiggestellte Album war ursprünglich eher als ein Retrospektive-Projekt der Sängerin vorgesehen.

Der bekannteste und erfolgreichste Song der Rainbirds ist der Klassiker „Blueprint“ aus dem Jahr 1988. Die Band um Songschreiberin und Sängerin Katharina Franck war in späteren Jahren in wechselnden Besetzungen aktiv und unterwegs, in den letzten fast anderthalb Jahrzehnten wandelte Katharina Franck auf Solopfaden.

Als neues musikalisches Projekt sollte eine Katharina-Franck-Retrospektive entstehen, eine Art „unsentimentale Reise in die eigene Vergangenheit“, wie es eine Medieninformation beschreibt.Dabei sollten Cultured-Pearls Schlagzeuger Bela Brauckmann und der Elektronik-Musiker Gunter Papperitz zu dessen Referenzen Peter Fox und Miss Platinum gehören, als Produzenten fungieren.

Die praktische Arbeit an einem Album ergab dann eine andere Konstellation: Aus dem Projekt mit einer Sängerin und zwei Produzenten entstand eine kompakte Bands aus drei gleichberechtigten Musikern. Diese Band ist nun unter dem Namen Rainbirds aktiv und wird am 25.April das Album „Yonder“ mit 13 Songs auf den Markt bringen. Auch der Rainbirds-Überhit „Blueprint“ wird auf dieser Platte in einer aktuellen Version vertreten sein.

Im Studio gesellten sich zu dem Trio noch Gitarrist Dirk Berger, (Lychee Lassie, Peter Fox u.a.) und Bassist Markus Runzheimer, seines Zeichens Bassist bei Der Club der toten Dichter.

Weil viele ältere Songs in ein völlig neues musikalisches Gewand gekleidet wurden, soll „Yonder“ nicht als Best-Of-Album verstanden werden.

Katharina Franck habe ganz bewusst keinen zweiten Aufguss wollt, erklärt die neueste Medieninformation. In alten Zeiten zu schwelgen, mögen sie auch noch so aufregend gewesen sein, liege ihr nicht. Sie möge es auch nicht, von einer Reunion oder Neuauflage der Rainbirds zu sprechen. Katharina Franck, Bela Brauckmann und Gunter Papperitz – das seien die Rainbirds, fertig, heißt es dort weiter.

INFO-BOX

Links
externer Link www.katharinafranck.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

Exklusive Rückkehr
Die Ärzte bei Rock am Ring 2019 – Tickets ab heute

05.06.2018, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Nico Malkov, d-zentral25 Jahre MusikZentrum: Geheimparty geglückt
Auszubildende überraschten Sonntag Chefs und Gäste

17.04.2018, Von: Andreas Haug, Foto(s): Nico Malkov, d-zentral

 


, Foto(s): Melissa JundtFür alle Situationen des Lebens
Bonaparte mit neuem Album und Tourdaten

27.04.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Melissa Jundt

 


, Foto(s): Viktor Schanz FotografieVom beschaulichen Soltau ins hippe Berlin
Finder am Dienstag zu Gast bei Circus Halli Galli

20.02.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Viktor Schanz Fotografie

 


, Foto(s): Christine MeyerHochkarätige Gäste in Nordstadt-Kneipe
Kuriosum´s Akustik Klub vor Auftaktkonzert

02.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Christine Meyer

 




Zur Startseite