Bildrechte: Mike Drzal

Zehn Jahre "Resolutions": Dave Hause zu der Zeit der Veröffentlichung seines Solo-Debüts im Jahr 2011.

Ein Blick zurück und nach vorn

Zum Solo-Debüt von Dave Hause vor zehn Jahren

20. Januar 2021, Von: Redaktion, Foto(s): Mike Drzal

Da fällt einem doch wieder der alte Spruch ein, der da lautet: „Wie schnell doch die Zeit vergeht“. So auch im Fall des US-amerikanischen Rock-, Punk- und Folk-Punk-Musikers Dave Hause. Zehn Jahre ist es her, dass Hause mit „Resolutions“ seine Solo-Karriere startete. Viele Songs des Solo-Debüts des bis 2011 vornehmlich als Sänger und Gitarrist der Punkband The Loved Ones bekannten Künstlers finden sich auch noch heute in seinem im Live-Set. In diesen Tagen erinnert sich Dave Hause an die Geschichten einzelner Songs des Albums zurück und bereitet sich auf ein Streaming-Konzert am kommenden Samstag vor.

„Zehn Jahre „Resolutions““, das will Dave Hause am kommenden Samstag, 23. Januar mit einem Streaming-Konzert feiern. Wer das online verfolgen möchte, kann sich über diesen Link Tickets kaufen.

Mit und seit dem Debütalbum 2011 ist einiges passiert bei Dave Hause. Fast zeitgleich zur Veröffentlichung war er Anfang der „Zehner-Jahre“ zusammen mit Chuck Ragan von Hot Water Music, Brian Fallon von The Gaslight Anthem und Dan Adriano von The Alkaline Trio Teil der „Revival Tour“, die auch in Deutschland recht erfolgreich und vor einigen Tausend Fans pro Abend stattfand.

Das dürfte Dave Hause einen Schub gegeben haben. Seine bis dahin angestammte Band The Loved Ones waren hierzulande eher Szene-Insidern ein Begriff. 2013 war Dave Hause dann auch solo in Deutschland unterwegs, spielte in Hannover im LUX (Wir berichteten). Später trat er hier in der Stadt noch im Gig-Saal auf,  2019 schließlich war er als Dave Hause & The Mermaid  in voller Bandbesetzung auf Tour. In Hannover spielte man Ende April jenes Jahres im Béi Chéz Heinz, präsentiert unter anderem von Rockszene.de. Zum Konzertbericht inklusive einer Fotostrecke geht es hier entlang.

In diesen Tagen erinnert sich Dave Hause zurück an die Zeit, als die Songs für sein Debütalbum „Resolutions“ entstanden und aufgenommen wurden, an Begegnungen und Anekdoten. Jeder Song hat eben seine Geschichte und die erzählt der Musiker in einer Re-Cap-Serie auf seinen Social-Media-Plattformen (Links: siehe unten in der Infobox).

Zum Album „Resolutions“ gab es seinerzeit zwei Videos. Zum einen zum Song „C´mon Kid“, zum anderen zu „Time Will Tell“. Letzteres Stück zählt noch heute zu den Höhepunkten seiner Konzerte. Direkt zum Video gelangt man über diesen Link.


INFO-BOX

Links
externer Link www.facebook.com/DaveHauseMusic
externer Link www.instagram.com/davehause/

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): MJ KIMLange wach bleiben oder früh aufstehen
Foo Fighters streamen L.A.-Show am Wochenende

13.11.2020, Von: Redaktion, Foto(s): MJ KIM

 


, Foto(s): Jason SiegelDC-Comics kündigt Soundtrack an
Erster Song kommt von Rise Against

19.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Jason Siegel

 


, Foto(s): Lisa EimermacherNach zehn Jahren Pause wieder zusammen
Mike Portnoy spielt auf Solo-Album von John Petrucci

03.07.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Lisa Eimermacher

 


, Foto(s): Victor PetersTourabschluss in historischer Stätte
Flying Colors legen neues Live-Album vor

24.06.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Victor Peters

 


, Foto(s): Sony MusicMit reichlich prominenter Unterstützung
Taylor Hawkins erneut ohne Foo Fighters unterwegs

22.10.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Sony Music

 




Zur Startseite