Bildrechte: Pressefreigabe/EmersonPrime

Wenn es die Umstände zulassen, sollen Emerson Prime im Rahmen der "save our music" Reihe am 20. Mai im Grand Cinema Astor spielen.

Der dritte Versuch

„save our music“-Konzerte in den Mai verschoben

11. Januar 2021, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/EmersonPrime

Die von Tinatin Tsereteli und Torsten Block ins Leben gerufene Initiative „save our music“ zur Rettung der Live-Kultur in Hannover soll mit einer Reihe von Konzerten in der Nordkurve und im Grand Cinema Astor Musikerinnen und Musikern eine Bühne bieten, Einnahmen verschaffen und dem Publikum durch ein ausgefeiltes Hygienekonzept ein sicheres Konzerterlebnis und Unterhaltung ermöglichen. Ursprünglich für den Start im Dezember 2019 geplant, dann zunächst einmal in den Februar verschoben, soll die Konzertreihe nun im Mai stattfinden, wenn es die Umstände der Pandemie bis dahin zulassen sollten.

Aufgeben gilt nicht und aller guten Dinge sind drei, könnte man angesichts des unermüdlichen Engagements der „save our music“-Initiatoren in Hannover meinen. Nachdem der Start der Konzertreihe von Dezember in den Februar verschoben wurde, wird aufgrund der momentan einzuschätzenden Situation ein dritter Versuch im Mai unternommen, die Veranstaltungen über die jeweiligen Bühnen zu bringen. Dafür konnten sowohl im Grand Cinema Astor in der Nikolaistraße als auch in der Nordkurve vis-à-vis des Stadions neue Termine fixiert werden:

04.Mai  Hagelslag (Nordkurve)

06.Mai TINATIN (ASTOR)

10.Mai Spax (ASTOR)

11.Mai Jon Flemming Olsen (ASTOR)

12.Mai Cream Flow (neu: Nordkurve)

13.Mai Jan Loechel (neu: Nordkurve)

17.Mai Juliano Rossi feat. Lutz Krajenski (ASTOR)

18.Mai Women in Music 1 (ASTOR)

19.Mai Women in Music 2 (ASTOR)

20.Mai Emerson Prime (ASTOR)

25.Mai Triple S Café: Thorsten Wingenfelder, Martin Huch, Die Landschaft (Nordkurve)

26.Mai Kai Havaii & Stefan Kleinkrieg (Nordkurve)

29.Mai Schumann (Nordkurve)

30.Mai Matthias Brodowy & Band (Nordkurve)

Bereits im Vorfeld für die Dezember-und Februar-Termine erworbene Eintrittskarten bleiben auch für den Mai gültig. Darüber hinaus sind weiterhin Tickets über diesen Link erhältlich.

Unterdessen freuen sich die Veranstalter, dass ihr Antrag für das Corona-Sonderprogramm vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur bewilligt wurde. Durch die Fördermittel können die solo-selbstständigen Künstlerinnen und Künstler sowie Techniker bereits jetzt einen Vorschuss auf ihre Gagen und Honorare erhalten. „Immerhin ein kleiner Beitrag, um in Zeiten ohne Arbeitsmöglichkeiten den Lebensunterhalt zu finanzieren“, führt eine Medienmitteilung aus.


INFO-BOX

Links
externer Link www.saveourmusic.de
externer Link www.facebook.de/somhannover

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Martyna Lind„Press Play – Livestream Konzerte“ starten
Morgen erste Show mit Jeden Tag Silvester

15.01.2021, Von: Redaktion, Foto(s): Martyna Lind

 


, Foto(s): Sabrina KleinertzAbhol- und Lieferservice geplant
„Harter Lockdown“ trifft auch Musikfacheinzelhandel

15.12.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): Laura SchepersStart von „save our music“-Reihe verschoben
Erstes Konzert mit Hagelslag am 2. Februar 2021

19.11.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Laura Schepers

 


, Foto(s): Jeff KahraTotale Leidenschaft für die Gitarre
Gitarrist und Coach Stefan Schönebeck im Interview

16.11.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Jeff Kahra

 


, Foto(s): Christoph SpeidelInitiative „save our music“ in Hannover
Neue Konzertreihe soll im Dezember starten

05.11.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Christoph Speidel

 




Zur Startseite