Bildrechte: Charlie Lightning

Am 17. Dezember findet ein Livestream Konzert von Katie Melua statt.

Live aus dem Rivoli Ballroom

Katie Melua prästiert ihr neues Album

12. Dezember 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Charlie Lightning

Seit ihrem Durchbruch im Jahr 2003 mit ihrem Album „Call Off The Search“ ist Katie Melua zu einem festen Bestandteil der weltweiten Musikszene geworden. Immer wieder schaffte sie es, sich Spitzenplätze in den Charts diverser Länder zu sichern. Und auch ihr aktuelles Album „Album No. 8“, das Mitte Oktober veröffentlicht wurde, hat wieder die Top Ten der Charts in vielen europäischen Ländern erreicht. Am 17. Dezember möchten Katie Melua und ihre Band das achte Studioalbum mit einem Livestream Konzert den Fans präsentieren.

Mit „Album No. 8“ hat die georgisch-britische Sängerin Katie Melua erneut ein Album vorgelegt, das sowohl von den Fans, als auch von den Kritikern gefeiert wurde. Wieder einmal schaffte sie es in die Top Ten der britischen und der deutschen Charts, so wie übrigens auch alle ihre vorherigen Alben.

Für „Album No. 8“ bekam sie einige der besten Kritiken in ihrer 17-jährigen Karriere. So entdeckte „The Times“: "… Nuancen von Dusty Springfield, Minnie Riperton und anderen Stars des goldenen Zeitalters der späten sechziger und frühen siebziger Jahre" und der „Daily Telegraph“ lobte „seine Melodien, die bedächtigen Rhythmen und das sanfte Gleichgewicht der akustischen Instrumente mit reich orchestrierten Streichern, die Meluas Selbstkomposition begleiten".

Am 17. Dezember möchte Katie Melua zusammen mit ihrer Band, bestehend aus Tim Harries am Bass, Mark Edwards an den Tasten, Zurab Melua an der Gitarre, Joe Yoshida am Schlagzeug und Nina Harries am Kontrabass und Backing Vocals, das neue Album nun mit einem Livestream Konzert dem weltweiten Publikum präsentieren. Neben den neuen Songs wird sie natürlich aber auch einige ihrer älteren Hits spielen.

Damit das Konzert zum großen Erfolg wird, hat sie sich auch eine besondere Location ausgesucht, wie sie verrät: „Die Wahl fiel auf den wunderschönen Rivoli Ballroom im Herzen Londons. Das 1913 eröffnete Gebäude, das in den 1950er Jahren ein berühmter Tanzsaal war, diente schon als Kulisse für das Video zur Single „‘A Love Like That“ und ich hatte das Vergnügen, bei den Dreharbeiten auf der spektakulären Bühne zu stehen. Nun kann ich es kaum erwarten, dorthin zurückzukehren, um endlich wieder vor Publikum zu spielen.”

Das Multi-Kamera-Ereignis wird per Livestream in die ganze Welt übertragen und ist eine Kooperation mit Driift, einem Veranstalter und Produzenten, der auch schon Konzerte für Laura Marling, Nick Cave, Niall Horan, Dermot Kennedy, Biffy Clyro und James Bay gestaltet hat. Als Regisseur konnte sie Charlie Lightening für sich gewinnen.

Das Konzert findet am 17. Dezember 20 Uhr GMT beziehungsweise 21 Uhr MEZ statt und wird auch nur zu diesem Zeitpunkt zu sehen sein. Ein späterer Abruf, wie es bei manch anderen Livestream Konzerten üblich ist, wir nicht möglich sein. Tickets gibt es über die Website von Katie Melua.

Mehr Informationen zu Katie Melua und dem Livestream Konzert gibt es über die Links in der Infobox.


INFO-BOX

Links
externer Link www.katiemelua.com
externer Link www.facebook.com/katiemeluamusic

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Martyna Lind„Press Play – Livestream Konzerte“ starten
Morgen erste Show mit Jeden Tag Silvester

15.01.2021, Von: Redaktion, Foto(s): Martyna Lind

 


, Foto(s): Jeff KahraFolk-Punk mit Band am Geburtstag
Frank Turner plant Live-Stream-Show

10.12.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Jeff Kahra

 


, Foto(s): Long Beach RecordsTalco als Talco Maskerade aktiv
„Fine Di Una Storia“ aus „Locktown“ erschienen

08.12.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Long Beach Records

 


, Foto(s): Torsten GadegastNun auch mit Akustik-Album
Saga stellen ersten Song aus „Symetry“ vor

07.12.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Torsten Gadegast

 


, Foto(s): Ri Butov auf PixabayWas nicht geht, und was unter Umständen doch
Corona-Verordnung in Niedersachsen und die Musik

03.12.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Ri Butov auf Pixabay

 




Zur Startseite