Bildrechte: Torsten Gadegast, tipiPICS

AC/DC mit Sänger Brian Johnson bringen morgen ihr neues Album "Power Up" auf den Markt.

Spaß haben, Spieltrieb wecken

AC/DC stellen zweiten Song aus „Power Up“ vor.

12. November 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Torsten Gadegast

Die legendäre australische Riff-Rock-Band AC/DC bewegt sich in großen und kraftvollen Schritten auf ihr neues Album „Power Up“ zu, das am morgigen Freitag in teils sehr besonderen Ausführungen in den Handel kommen wird. Dazu mehr im weiteren Verlauf des Artikels. Am gestrigen Mittwoch um 18 Uhr hat die Band mit „Realize“ einen zweiten Song aus ihrer neuen Platte ins Netz geschickt. Und der macht einen vielleicht noch etwas griffigeren Eindruck als „Shot In The Dark“ vor ein paar Wochen.

Sehr eingefleischte AC/DC-Fans werden wohl schon von „Shot In The Dark“, der ersten Single aus dem am Freitag erscheinenden Album „Power Up“, sehr angetan gewesen sein. Aus neutraler Perspektive boten Song und Video nichts Überraschendes oder gar Neues von der bereits in den 1970er Jahren gestarteten Band. Etwas mehr Schmackes, wenn man es salopp ausdrücken will, hat der Song „Realize“, den AC/DC am gestrigen Donnerstag um 18 Uhr als Audiostream bei YouTube vorstellen. Spaß beim Hören und rhythmischen Mitwippen dürfte sich schon nach den ersten Takten einstellen. Direkt zum Stream gelangt man über diesen Link.

Für die Produktion des neuen Studioalbums „Power Up“ sicherte sich die Band, die aktuell in der Besetzung Angus Young (Gitarre), Brian Johnson (Gesang), Cliff Williams (Bass), Phil Rudd (Schlagzeug) und Stevie Young (Gitarre) spielt, erneut die Dienste des international sehr renommierten Top-Produzenten Brendan O´ Brien. Unter der Regie von O´Brien entstanden bereits die AC/DC-Alben „Black Ice“ und „Rock Or Bust“.

Wenn das neue Album „Power Up“ am morgigen Freitag in den Handel kommt, können Die-Hard-Fans auch ein bisschen ihrem Spieltrieb freien Lauf lassen. Neben eher regulär wirkenden Konfigurationen wie CD oder Vinyl-Schallplatte sticht die „one-of-a-kind Deluxe Power Up Box“ heraus. Dieses Fan-Paket gibt es allerdings nur in limitierter Stückzahl.

Und das steckt dahinter: Drück man den Knopf an der Seite, erstrahlt das AC/DC-Logo in Neonlicht, während die Anfangs-Akkorde der ersten Album-Single „Shot In The Dark“ aus den eingebauten Lautsprechern erklingen. In der Box befindet sich das CD-Package mit einem 20-seitigen Booklet, in dem exklusive Fotos versprochen werden. Damit der Box nicht der Saft ausgeht ist ein USB-Ladekabel beigefügt.


INFO-BOX

Links
externer Link www.acdc.com

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Torsten GadegastKonsequent unverändert
AC/DC mit erstem Eindruck aus „Power Up“

08.10.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Torsten Gadegast

 


, Foto(s): Virginia Turbett63 neue Tracks und ein Konzertmitschnitt
Neue Version von Prince` „Sign O`The Times“

26.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Virginia Turbett

 


, Foto(s): E. AltankhuyagDrei Akustikversionen und drei Duette
The Hu veröffentlichen Debütalbum als Deluxe Version

07.07.2020, Von: Redaktion, Foto(s): E. Altankhuyag

 


, Foto(s): Axel HerzigRegionale Unterstützung
The Esprits und Passepartout bei Autokonzerten

10.06.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Axel Herzig

 


, Foto(s): Gregor HohenbergGetrennt gemeinsam chillen
Charmantes von Max Raabe und Samy Deluxe

03.04.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Gregor Hohenberg

 




Zur Startseite