Bildrechte: Lisa Eimermacher

Dream Theater, hier Schlagzeuger Mike Mangini, Sänger James LaBrie und Gitarrist John Petrucci bei ihrer Hannover-Show im Februar, bringen Ende November ein Live-Album von ihrer jüngsten Tour heraus.

Live Album von der jüngsten Tour

Dream Theater stellen weiteres Video vor

09. November 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Lisa Eimermacher

2019 und Anfang 2020 tourten Dream Theater kreuz und quer durch Europa und spielten bei ihren Konzerten anlässlich des 20-jährigen Jubiläums von „Metropolis Pt.2 –Scenes From A Memory“ ihr von Fans und Kritik hoch geschätztes Konzeptalbum in voller Länge. Auch in Hannover war die Band. Das Konzert im Februar wurde von unserem Online-Musikmagazin präsentiert. Nun kündigen Dream Theater das Live-Album „Distant Memories – Live In London“ an und koppeln den ersten Song daraus als Live-Video aus.

Es war für viele Fans von Dream Theater eine denkwürdige Tourshow am 18. Februar in der Swiss Life Hall. Ein dreistündiges Konzert, dessen zweite Hälfte die komplette Aufführung des 1999 erschienenen Konzeptalbums „Metropolis Pt.2 –Scenes From A Memory“ war. Einen Bericht inklusive einer Fotostrecke von der von Rockszene.de in Hannover präsentierten Show findet man über diesen Link.

Diese Tour führte die Progressive-Metal-Spezialisten auch nach London ins ausverkaufte Apollo Theatre. Das Konzert wurde komplett für das neue Live-Album „Distant Memories – Live In London“ aufgezeichnet. Am 27. November soll die Veröffentlichung in verschiedenen Formaten im Handel erhältlich sein.

Nachdem die Dream Theater vom ersten Teil des Konzertes bereits ein Live-Video zum Song „Pale Blue Dot“ gezeigt hatte, ist nun auch ein Live-Clip von „Fatal Tragedy“ aus dem „Scenes From A Memory“ – Teil ausgekoppelt worden. Zu diesem Video gelangt man über diesen Link hier.

Dream-Theater-Gitarrist John Petrucci erklärt dazu: „20 Jahre nach dem ursprünglichen Release „Scenes From A Memory“ nochmals komplett live auf die Bühne zu bringen war ein großer Spaß für uns. „Fatal Tragedy ist einer der dunkleren, härteren, aufregenderen Songs des Albums, für den wir immer eine große Resonanz vom Publikum bekommen. Es ist ein wichtiger Song, um die Details der Geschichte zusammenzusetzen, während er musikalisch einige unserer, aus instrumentaler Sicht, favorisierten Momente des Albums präsentiert.“


INFO-BOX

Links
externer Link www.dreamtheater.net

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Pressefreigabe/Live NationLive-Stream-Konzerte zugunsten der Crews
Viele prominente Acts bei #lauterwerden im Dezember

19.11.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Live Nation

 


, Foto(s): K&F Records /PressefreigabeGedanken über die Vergänglichkeit der Zeit
Wayne Graham feiern neues Album mit Live-Stream

14.11.2020, Von: Redaktion, Foto(s): K&F Records /Pressefreigabe

 


, Foto(s): MJ KIMLange wach bleiben oder früh aufstehen
Foo Fighters streamen L.A.-Show am Wochenende

13.11.2020, Von: Redaktion, Foto(s): MJ KIM

 


, Foto(s): Guerilla Music Promotion/ PressefreigabeDie isländische Musikszene stellt sich vor
Iceland Airwaves kündigt Live-Stream-Festival an

07.11.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Guerilla Music Promotion/ Pressefreigabe

 


, Foto(s): Martin HuchLive aus dem Schweriner Schloss
Heinz Rudolf Kunze veröffentlicht Doppel-Album

07.11.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Martin Huch

 




Zur Startseite