Bildrechte: Pariser Kunstkollektiv /Pressefreigabe

Unter den acht Acts aus Niedersachsen, die für ein Produktionsvorhaben finanziell unterstützt werden ist auch Noam Bar mit ihrer Band aus Hannover.

Acht Gewinnerinnen und Gewinner

Produktionsförderungen für Acts aus Niedersachsen

09. November 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/PariserKunstKolletiv

Das haben sich in den letzten Jahren viele Bands, Einzelkünstlerinnen und –künstler gewünscht: Im eigenen Team kreativ und professionell arbeiten, Songs, Platten oder Videos aufnehmen und vermarkten und dafür eine finanzielle Unterstützung zu bekommen. Das hat die Initiative popNDS in Niedersachsen mit ihrem Projekt [pop] fonds realisiert. Mit Bundesmitteln der Initiative Musik. Mehr als 100 Acts hatten sich für die Förderung beworben. Eine Jury hat acht Bands, Einzelkünstlerinnen und –künstler ausgewählt, die mit jeweils 5000 Euro für die Umsetzung ihrer beantragten Projekte gefördert werden. Darunter sind auch einige Acts aus der Hannover-Szene.

Die Freude war riesengroß am vergangenen Freitagabend als die acht Gewinnerinnen und Gewinner des [pop]fonds bekannt gegeben wurden. Die Jury um Ulrike Oehmichen (Landesverband ImPuls Brandenburg), Paul Kunze (undercover GmbH), Arne Neurand (Horus Studio), Fine Stammnitz (Green Touring Network), Manuel Schönfeld (Long Branch Records / SPV) und Lizzy Scharnofske (Schlagzeugerin, Produzentin, Komponistin und Performance Künstlerin) hatte sich mit mehr als 100, sehr umfangreichen Bewerbungen beschäftigt.

Neben den üblichen EPKs mit Infos, Videolinks, Song-, EP-und Albumveröffentlichungen, mussten Motivationsschreiben von den Acts, Produktionskalkulationen und Vermarktungspläne ausgearbeitet werden, die ebenfalls bewertet wurden.

Nach Punkteranking und ausführlicher Jury-Diskussion im Rahmen eines Zoom-Meetings standen in der vergangenen Woche die Gewinnerinnen und Gewinner fest: Kleopetrol und You Silence I Bird aus Braunschweig, Das Moped aus Osnabrück, Chiefland aus Göttingen und aus Hannover Wezn, Noam Bar, Sobi und Ottolien.

Jetzt im laufenden November und bis April 2021 werden diese Bands, Einzelkünstlerinnen und –künstler, mit der finanziellen Förderung von popNDS im professionellen Rahmen Songs aufnehmen, Videos produzieren, veröffentlichen und vermarkten.

popNDS ist ein Bündnis zur Förderung der Popkultur in Niedersachsen - Eine gemeinsame Initiative von Landesmusikakademie und Musikland Niedersachsen im Landesmusikrat, LAG Rock und Klubnetz und realisiert das Förderprojekt [pop]fonds in dieser Form zum ersten Mal.


INFO-BOX

Links
externer Link www.pop-nds.de
externer Link www.facebook.com/popNDS

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Christian BardendhorstEine schaurige Familiengeschichte
Ottolien stellen ihren Song „Der Gast“ vor

31.10.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Christian Bardendhorst

 


, Foto(s): Vera LüdeckFinanzielle Fördermittel für Newcomer
popNDS unterstützt mit „[pop]fonds“ Produktionen

17.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Vera Lüdeck

 


, Foto(s): Arne GrosserVierzehn Acts an drei Orten
Musikalisches Programm zum Entdeckertag in Hannover

12.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Arne Grosser

 


, Foto(s): Sabine SchirmerInternationale Punkrock-Verbindung
North Alone stellt „Quarantine XL“-Video vor

08.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Sabine Schirmer

 


, Foto(s): Andre StephanEine Handvoll exklusiver Shows
Long Distance Calling starten morgen in Bremen

04.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Andre Stephan

 




Zur Startseite