Bildrechte: Christian Bardendhorst

Gestern haben Ottolien ihren Song „Der Gast“ herausgebracht. Er soll auch auf ihre Debüt-EP zu finden sein

Eine schaurige Familiengeschichte

Ottolien stellen ihren Song „Der Gast“ vor

31. Oktober 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Christian Bardendhorst

Das hannoversche Duo Ottolien besteht aus den zwei Brüdern Leonard und Jonas. Mit ihrer Mischung aus modernem Singer-/Songwriter-Pop mit Groove und Rap begeistern sie immer mehr Fans für sich. Vorläufiger Höhepunkt ihrer Karriere war sicherlich ihre Show im ausverkauften LUX im Herbst letzten Jahres. Gestern haben sie den Song „Der Gast“, samt dazugehörigem Video veröffentlicht. Der Song, dem eine spannende Geschichte zugrunde liegt, ist ein Vorbote ihrer Debüt-EP, die nächstes Jahr erscheinen soll.

Die beiden Brüder Leonard und Jonas machen schon ihr ganzes Leben lang zusammen Musik. Sie nahmen Gitarrenunterricht, sangen im Kinderchor, waren in einer Schulband und machten auch Straßenmusik. Das Duo Ottolien gibt es allerdings erst seit 2018. Da mit der Zeit ihre Interessen, was Musik angeht, eher auseinander drifteten, fanden sie erst spät wieder zusammen. Während sich Jonas als Singer-Songwriter versuchte, bastelte Leonard lieber Beats, zu denen er rappen konnte.

Erst als sie merkten, dass ihre unterschiedlichen Vorlieben nicht unbedingt widersprüchlich sind, gründeten sie das Duo und fanden ihren Sound. Dieser Sound scheint so gut angekommen zu sein, dass sie im Jahr darauf schon vor 200 Gästen im ausverkauften LUX spielen konnten. Mit ihrem neuen Song „Der Gast“ möchten Ottolien ihren erfolgreichen Weg weitergehen.

Der Song „Der Gast“ ist ein Vorbote ihrer Debüt-EP, die nächstes Jahr auf den Markt kommen soll. Er erzählt eine wahre Begebenheit, die sich in den 80er Jahren in der Familie Ottolien zugetragen hat. Die Großeltern der beiden Brüder bewirtschafteten damals eine Pension. Eines Tages kam es dazu, dass ein Gast der Pension in den angrenzenden Wald verschwand und nicht wieder gesehen wurde. Trotz der intensiven Suche des ganzen Dorfes, wie es im Song heißt, wurde er nicht wiedergefunden.

Das Video zu „Der Gast“ wurde am Original-Schauplatz gedreht. Es zeigt Relikte aus der Pensionszeit und wie die beiden Brüder mit Taschenlampen durch den Wald streifen, um nach dem Gast zu suchen. Musikalisch geht „Der Gast“ durch den Einsatz von einem Synthesizer ein bisschen in Richtung 80er-Jahre-Pop.

Mit dem Song verarbeiten Ottolien eine Schauergeschichte, die auch Teil ihres Lebens ist. Denn obwohl sie das Geschehen nicht miterlebt haben, sind sie mit ihm verbunden. Nachdem die Pension geschlossen wurde, wuchsen sie nämlich in dem Haus auf. „Eines der Kinderzimmer der Ottolien-Brüder könnte das Zimmer gewesen sein in dem der Gast zuletzt gesehen wurde“, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung.

„Der Gast“ soll auch auf ihrer Debüt-EP zu finden sein. Sie soll nächstes Jahr auf den Markt kommen. Wann genau und wie viele Songs sie enthalten wird, ist allerdings noch unklar.

Mehr Informationen zu Ottolien und dem Song „Der Gast“ gibt es über die Links in der Infobox


INFO-BOX

Links
externer Link www.ottolienmusik.de
externer Link www.facebook.com/ottolienottolien

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Pressefreigabe/Independent EntertainmentGroße Sammlung statt Essen und Musik
DIE!!! Weihnachtsfeier dieses Jahr nicht durchführbar

20.11.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Independent Entertainment

 


, Foto(s): Pressefreigabe/PariserKunstKolletivAcht Gewinnerinnen und Gewinner
Produktionsförderungen für Acts aus Niedersachsen

09.11.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/PariserKunstKolletiv

 


, Foto(s): Tobias LehmannMusikerinnen und Musiker in Hannover gesucht
Aktionen für die Bewerbung als Kulturhauptstadt 2025

09.10.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Tobias Lehmann

 


, Foto(s): Karoline SchaeferUnterstützung für das LUX und 10 weitere Clubs
„MoreCore“ startet erneuten Charity-Livestream

01.10.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Karoline Schaefer

 


, Foto(s): Arne GrosserVierzehn Acts an drei Orten
Musikalisches Programm zum Entdeckertag in Hannover

12.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Arne Grosser

 




Zur Startseite