Bildrechte: Pressefreigabe/Wokfries

Harte Töne und Grooves aus Bückeburg und Umgebung: Wokfries haben ihr Debütalbum "Soul Scavenger" draußen.

Spaß, Tempo und Härte aus Bückeburg

Die Band Wokfries hat ihr Debüt-Album draußen

19. Oktober 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Wokfries

Wer im Landkreis Schaumburg, speziell in Bückeburg und Umgebung daheim oder öfters mal unterwegs ist, dem könnte der Name Wokfries ein Begriff sein. Die Band gründete sich 2014 und spielte zunächst noch unter dem Namen Clock:Wise in Kneipen und Clubs der Region. Die Band schöpft ihre Inspirationen aus Punk, Metal und Hardcore. Zuletzt drehte das Quartett in Hannover im Rahmen von local heroes Niedersachsen 2020 ein Live-Video. Ein erster Meilenstein in der Karriere von Wokfries ist jedoch ihr Debütalbum „Soul Scavenger“, das im September veröffentlicht wurde.

Wokfries sind in den letzten Jahren in der Kernbesetzung zusammengeblieben, lediglich auf der Position des Schlagzeugers gab es Wechsel. Das aktuelle Line-Up besteht aus Sängerin Vox, Bassist Holli, Drummer Jerry und Gitarrist Valentin.

Die Band hat sich nach eigenen Worten auf die Fahne geschrieben, Genre-Grenzen einzureißen und einfach Musik zu machen, die sie selbst abfeiern würde. So einfach kann das manchmal sein. Nach den ersten Singles „Take A Number“ im Jahr 2015 und „Clockwise“ im Jahr darauf, erschien im vergangenen Monat das Debütalbum „Soul Scavenger“.

13 Songs sind enthalten und die machen deutlich, dass Wokfries sehr viel von Energie, Druck und Härte halten. Wokfries gehen kompromisslos und unbefangen zu Werke und hauen in Sachen groovigem Rock und Metal mit leichtem Punk-Einschlag einiges raus. Ungeschliffen, ungebügelt. Man bekommt eine gute Vorstellung davon, was bei einer Wokfries-Show auf und vor der Bühne abgehen könnte, wenn es irgendwann wieder die Möglichkeit geben sollte, unter einigermaßen regulären Bedingungen Konzerte härter Gangart zu spielen.

„Soul Scavenger“, das man etwa auf Spotify streamen kann, hinterlässt auch den Eindruck, dass bei Wokfries anno 2020 Spaß und Leidenschaft über Perfektionismus stehen.

Ob und wann das local-heroes-Niedersachsen-Live-Video, das Wokfries neben 13 weiteren Acts kürzlich im MusikZentrum Hannover ohne Publikum gedreht hatten, veröffentlicht wird, bleibt noch abzuwarten. Wer die Band näher kennenlernen möchte, hat am morgigen Dienstag, 20. Oktober, ab 20 Uhr die Gelegenheit, via Mikro Minden einem Interview zu lauschen. Mehr über die Links unten in der Infobox.


INFO-BOX

Links
externer Link www.facebook.com/wokfries
externer Link www.facebook.com/MikroMinden

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Till Petersen„Die Zeit drängt!“
Niedersachsens Festivals fordern Planungssicherheit

10.02.2021, Von: Redaktion, Foto(s): Till Petersen

 


, Foto(s): Julia Schwendnerlocal heroes Finale am 30. Dezember im Stream
Alter Kaffee aus Hannover und Region für Niedersachsen

22.12.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Julia Schwendner

 


, Foto(s): Vera LüdeckGute Perspektiven für den Sommer
Bandfactory im Juni – Bewerbungsfrist verlängert

17.12.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Vera Lüdeck

 


, Foto(s): Ri Butov auf PixabayWas nicht geht, und was unter Umständen doch
Corona-Verordnung in Niedersachsen und die Musik

03.12.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Ri Butov auf Pixabay

 


, Foto(s): Julia SchwendnerFernsehreife Musiksendung
local heroes Bundesfinale 2020 in alternativem Format

26.11.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Julia Schwendner

 




Zur Startseite