Bildrechte: Myriam Santos

Am 16. Oktober kommt Tommy Lees dritte Soloalbum „Andro“ auf den Markt.

Mit Unterstützung aus der Rap-Szene

Tommy Lee mit erstem Soloalbum seit 15 Jahren

10. Oktober 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Myriam Santos

Bekannt wurde Tommy Lee vor allem als Schlagzeuger und Gründungsmitglied der US-amerikanischen Rockband Mötley Crüe. Vor allem in den 80ern und 90ern feierte er mit ihr große Erfolge. Doch auch ohne die Band war Lee in den letzten Jahren musikalisch unterwegs. So rief er 1999 die Rockband Methods of Mayhem ins Leben und veröffentlichte auch als Solokünstler bisher zwei Alben. Nun soll am 16. Oktober sein drittes Soloalbum „Andro“ auf den Markt kommen. Gleichzeitig zur Veröffentlichung widmet MTV dem Musiker ein ganzes Wochenende, an dem sie Stationen aus seinem Leben zeigen.

Fast fünfzehn Jahre ist es nun her, dass Tommy Lee sein letztes Soloalbum veröffentlicht hat. Auf „Tommyland: The Ride“, so der Titel, waren zwar viele bekannte Gastmusiker wie Chad Kroeger, Dave Navarro und auch Deryck Whibley zu hören, aber es konnte trotzdem nicht überzeugen. So bekam es vom Rolling Stone zum Beispiel nur zwei von fünf Sternen. Und auch andere Kritiker waren mit dem Album, das nach Pop-Rock klang, nicht so zufrieden.

Mit seinem neuen Album „Andro“ soll dies natürlich anders werden. Ob sein drittes Soloalbum erfolgreich wird, kann man noch nicht sagen, aber dass er bei seiner neuen Platte einiges anders gemacht hat, steht jetzt schon fest. Zwar hat Lee wieder einige Gastmusiker eingeladen, die musikalische Ausrichtung ist aber eine ganz andere.

Schon die ersten beiden Singleauskopplungen „Knock Me Down“ und „Tops“ machten klar, dass „Andro“ überhaupt nichts mehr mit dem Mainstream Pop-Rock zu tun hat, den man auf seinem vorherigen Soloalbum hören konnte. Für seinen Song „Knock Me Down“ holte er sich den aufstrebenden Rapper Killvein mit an Bord. Zusammen mit ihm ist ein Industrial-Metal Song entstanden, der die knappen drei Minuten stürmisch nach vorne geht.

Zum Song und seinem Musikkollegen sagte Lee folgendes: „Ich habe sein Zeug im Internet gehört und dachte, der Typ ist knallhart! „Knock Me Down“ ist voll und ganz auf seinem Mist gewachsen. Er rappt wie ein Biest, er ist ein Supertalent und hat etwas zu sagen - er wird mit Sicherheit groß rauskommen!"

Und auch für seine zweite Singleauskopplung „Tops“ holte sich Lee Unterstützung aus der Rap-Szene. Bei diesem Song rappt die südafrikanische Rapperin Push Push über einen Afro-Beat Groove. Die beiden Videos zu den Songs wurden übrigens vom Limp Bizkit Frontmann Fred Durst inszeniert.

Seine dritte und bisher letzte Veröffentlichung aus seinem kommenden Album heißt „Demon Bitches“ und ist ebenfalls ein Rap-Song. Er entstand zusammen mit Brooke Candy & Moon Bounce. Der erste Eindruck des Albums „Andro“ ist also sehr stark am Rap orientiert.

Wie es sich in Gänze anhört, kann man ab dem 16. Oktober erfahren, wenn „Andro“ auf den Markt kommt. Am Wochenende nach der Veröffentlichung, also vom 17. bis 18. Oktober zeigt MTV jeweils von 6:00 bis 19:00 Uhr die besten Videos aus der Musikkarriere von Tommy Lee und bedient sich zusätzlich am musikalischem Repertoire seiner Kollegen, z. B. Korn, The Offspring und Pearl Jam.

Mehr Informationen zu Tommy Lee und seinem kommenden Album „Andro“ gibt es über die Links in der Infobox.


INFO-BOX

Links
externer Link www.tommylee.com
externer Link www.facebook.com/tommyleetv

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): E. AltankhuyagDer beste Soundtrack für einen Horrorfilm
The Hu veröffentlichen Video mit Jacoby Shaddix

20.04.2020, Von: Redaktion, Foto(s): E. Altankhuyag

 


, Foto(s): Jeff KahraDie Zukunft war gestern
KISS zelebrierten Rock-Spektakel in Hannover

06.06.2019, Von: Andreas Haug, Foto(s): Jeff Kahra

 


, Foto(s): Jay GilbertKunstblut, Feuer, Hits und Klassiker
KISS versprechen „fette Produktion“ in Hannover

20.05.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Jay Gilbert

 


, Foto(s): Sabine MaiAlles ein wenig anders
Die hannoversche Band Ventura vor ihrer zweiten Show

08.04.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Sabine Mai

 


, Foto(s): Jen RosensteinLetztmals Masken-, Kostüm-und Feuerspektakel
Kiss auf Abschiedstour im Juni 2019 in Hannover

30.10.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Jen Rosenstein

 




Zur Startseite