Bildrechte: Karoline Schaefer

Auf dem Foto zu sehen ist einer der DJs, die beim „MoreCore Party Club Charity“ Livestream auflegen.

Unterstützung für das LUX und 10 weitere Clubs

„MoreCore“ startet erneuten Charity-Livestream

01. Oktober 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Karoline Schaefer

Seit Mitte März steht die Kulturszene still. Während andere Branchen, wenn auch mit Einschränkungen, ihrem Geschäft nachgehen können, zeigt sich in der Musik- und Kunstszene immer noch kein Silberstreif am Horizont. Besonders von den Auflagen betroffen sind vor allem kleine Clubs und Diskotheken. Um sie finanziell zu unterstützen läuft vom 3. bis 4. Oktober ein 24-Stunden „MoreCore Party Club Charity“ Livestream bei dem DJs für Stimmung und Spenden sorgen sollen. Auch dem hannoverschen LUX kommt diese Aktion zu Gute.

Bereits im Mai hat die Organisation „MoreCore Party Club Charity“ einen 24-Stunden Livestream gestartet, der verschiedene Clubs und Diskos des Landes finanziell unterstützen sollte. Durch einen Spendenaufruf, der mit dieser Aktion verbunden war, kamen damals 15.000 Euro zustande, die auf 12 Live-Clubs aufgeteilt wurden. Am Tag der deutschen Einheit soll dieses Projekt erneut an den Start gehen.

Vom 3. Oktober ab 18 Uhr bis zum 4. Oktober um 18 Uhr gibt es wieder einen Livestream, mit dem Spenden gesammelt werden. Insgesamt fünf DJs sollen mit verschiedenen „abwechslungsreichen Partythemen“ die Disco nach Hause bringen. Zu den Partythemen gehören: „der reguläre MoreCore-Floor, Hard-Floor, Emo & Pop-Punk, Nu Metal, aber auch ein Back To 2010, eine Newcomer-Sektion und die persönlichen Favoriten der DJs. Ein Rock & Alternative Special und ein „Superclassics Special“ kommen dieses Mal noch hinzu“, so kann man es in der offiziellen Pressemitteilung lesen.

Außerdem kommt, wie auch schon beim ersten Mal, ein Show-Teil hinzu, der diesmal aber noch verstärkt werden soll, wie der Geschäftsführer und einer der DJs der Party Michael Milkowski erklärt: „Wir wollten unseren Zuschauern ein Highlight zum Ende liefern und haben spontan die Parodie einer Call-In Show entwickelt. Dies hat unglaublich gut funktioniert und auch zum Spenden motiviert. Aus diesem Grund beginnen und beenden wir den Stream mit besonderen Showelementen und auch währenddessen möchten wir noch unterhaltsamer und interaktiver sein als bei der Premiere im Mai.“

Gestreamt wird die Veranstaltung aus dem traditionsreichen Essener Club Turock, der wie zehn weitere Clubs in ganz Deutschland, darunter auch das LUX Hannover, von einem Spendenaufruf profitieren soll. Dass diese Art von Unterstützung auch nötig ist, könnte leider offensichtlicher nicht sein.

Jonas Happel, ebenfalls Geschäftsführer von MoreCore formuliert den Zustand der Branche so: „Die Veranstaltungsbranche erlebt seit Mitte März quasi einen totalen Stillstand. Die ersten Clubs mussten mittlerweile schließen, zehntausende Jobs hängen am seidenen Faden. Hier geht es um Existenzen, Menschen, die seit Monaten zum Teil kein Gehalt mehr beziehen und vor allem ihrer Passion, der Liebe zur Musik und ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen können. Jeder Einzelne hat unsere Unterstützung verdient! Zusammen können wir viel erreichen“.

Mehr Informationen zum „MoreCore Party Club Charity“ Livestream, den DJs und der Möglichkeit zu Spenden gibt es über die Links in der Infobox.


INFO-BOX

Links
externer Link www.morecore.de/mcp24h
externer Link www.twitch.com/MoreCoreDE
externer Link www.startnext.com/mcp24h2
externer Link www.lux-linden.de
externer Link www.facebook.com/LUXLUXCLUB

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Christian BardendhorstEine schaurige Familiengeschichte
Ottolien stellen ihren Song „Der Gast“ vor

31.10.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Christian Bardendhorst

 


, Foto(s): Daphne NguyenVitaler Indie-Rock mit Happy End
Australische Band Middle Kids legt neuen Song vor

23.10.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Daphne Nguyen

 


, Foto(s): Tobias LehmannMusikerinnen und Musiker in Hannover gesucht
Aktionen für die Bewerbung als Kulturhauptstadt 2025

09.10.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Tobias Lehmann

 


, Foto(s): Arne GrosserVierzehn Acts an drei Orten
Musikalisches Programm zum Entdeckertag in Hannover

12.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Arne Grosser

 


, Foto(s): Kulturzentrum Faust/ PressefreigabeDie Verbindung von Literatur und Musik
Flenter und Knop widmen sich Bukowski und Waits

01.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Kulturzentrum Faust/ Pressefreigabe

 




Zur Startseite