Bildrechte: Joe Dilworth

Mit „Everything is Changing“ haben Kadavar ihre erste Single des kommenden Albums „The Isolation Tapes“ veröffentlicht.

Aus einem neuen mentalen Zustand heraus

Kadavar veröffentlichen „Everything is Changing“

15. August 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Joe Dilworth

Wer die Musik von Kadavar kennt, weiß, dass sich das Berliner Rock-Trio mit den Sounds aus vergangenen Jahren beschäftigt. Nicht selten benutzen sie Vintage Equipment, um ihren Songs einen besonderen Retro-Klang zu verleihen, der vor allem in den späten Sechzigern und frühen Siebzigern modern war. Dies ist auch bei ihrem neuen Song „Everything is Changing“ nicht anders. Die erste Single aus ihrem kommenden Album „The Isolation Tapes“ klingt ein bisschen nach einem Song von The Beatles.

Erst letztes Jahr im Oktober veröffentlichten Kadavar ihr bisher erfolgreichstes Album „For the Dead Travel Fast“. Ihr fünfter Streich schaffte es bis auf Platz 8 der deutschen Albumcharts. Etwas mehr als ein Jahr später soll nun bereits ihr sechstes Studioalbum „The Isolation Tapes“ auf den Markt kommen, das – wie der Titel schon vermuten lässt – einiges mit der derzeitigen Krise zu tun hat. Der Lockdown und die bis heute andauernde schwierige Phase für die Kunst und Kultur im allgemeinen hat ihren „inneren Kompass zu schwingen“ gebracht und „eine Kollektion ihrer seltsamsten Kompositionen“ zu Tage befördert, kann man in der offiziellen Pressemitteilung lesen.

Die neue Musik nimmt den Hörer mit auf „eine Reise zu ihren musikalischen Wurzeln und zurück in die Zukunft.“ Das Album enthält „gedankenverändernde Songs über Isolation, Transformation und spirituelles Wachstum, die aus dem Corona Lockdown hervorgegangen sind“, heißt es weiter.

Angefangen am Album zu schreiben haben die drei Musiker nach einem Mitte März gestreamten Live Konzert aus ihrem Aufnahmestudio. Die Band begann erste Ideen aufzuschreiben, die ganz „ohne Druck wachsen konnten und schließlich zu „The Isolation Tapes“ wurden.“

Bei ihrer Zeit im Studio herrschte eine nie zuvor gekannte Stimmung, wie ihr Sänger und Gitarrist Lupus Lindemann erklärt: „Es kam alles auf einmal und es gab keine Möglichkeit, dagegen anzukämpfen. Nicht mehr touren, zu Hause bleiben, alles auf Eis legen. Bei all den negativen Seiten, die ein Lockdown mit sich bringt, gab es auch einige Tage, an denen ich mich als Vogel frei fühlte. Ich war außer Reichweite und es war in Ordnung. Es ist eine Weile her, seit ich mich tatsächlich so gefühlt habe. Und ich glaube, wir alle haben es gebraucht. Wir konnten einfach mitmachen und Musik von allem machen, was uns in den Sinn kam.“

Inmitten dieser ambivalenten Stimmung sind insgesamt zehn Songs entstanden, die vielleicht leiser sind als ihre Musik zuvor, wie Lindemann weiter herausstellt: „Die Zeit der Isolation war eine sehr intime Zeit, die nicht dazu einladen würde, einfach so ein weiteres Hardrock-Album zu schreiben. Zuhause suchte ich nicht nach lauten Gitarren oder Klangwänden: innen und außen wurde alles ruhig, bis der Klang fast verschwand. Ich hörte mir Dinge an, die ich normalerweise nicht hören würde, wie Wassertropfen, Schritte, Vögel oder Wind. Also begannen wir, aus diesem neuen mentalen Zustand heraus aufzunehmen.“

Ein Beispiel für diesen neuen mentalen Zustand ist auch ihr Song „Everything is Changing“, den sie vor kurzem veröffentlicht haben. Er kommt ganz ohne die harten Gitarren und den voluminösen Sound aus, den man sonst von Kadavar kennt. Vielmehr ist er ein leiser und zurückgenommener Song, der nach einer ruhigen Ballade der Beatles klingt. Ob sich das komplette Album in eine ähnliche Richtung bewegen wird bleibt allerdings abzuwarten.

Das Album „The Isolation Tapes“ des Berliner Rock-Trios Kadavar soll am 23. Oktober als Vinyl in sieben verschiedenen Versionen auf den Markt kommen, die ab sofort auf ihrer Webseite vorbestellt werden können. Eine digitale Version des Albums ist auch geplant, eine CD-Version bisher allerdings nicht.

Mehr Informationen zu Kadavar und ihrem Album „The Isolation Tapes“ gibt es über die Links in der Infobox.


INFO-BOX

Links
externer Link www.kadavar.com
externer Link www.facebook.com/KadavarOfficial

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Joe DilworthHärte und Druck
Kadavar im November mit neuen Songs im Capitol

28.10.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Joe Dilworth

 


, Foto(s): Jeff Kahra„Fährmannsfest, du wilde Hose“
3000 genießen und feiern Kettcar & Co. in Hannover

10.08.2019, Von: Andreas Haug, Foto(s): Jeff Kahra

 


, Foto(s): Promo/Pressefreigabe"Der Song zeigt, wie vielfältig unser Album ist"
Kadavar präsentieren Video zu „Tribulation Nation“

05.10.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe37 Jahre später in Japan
Uli Jon Roth mit „Tokyo Tapes Revisited“

15.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


Alte Bänder aus dem Keller
Sessions von Bob Dylan & The Band komplett restauriert

01.11.2014, Von: Redaktion

 




Zur Startseite