Bildrechte: Philip Scholl, Michèl Passin

Wenn die Veranstaltung nicht noch abgesagt wird, wollen auch The Boss Hoss am 4. September beim "Give Live A Chance" Open-Air in Düsseldorf auf der Bühne stehen.

Geplantes Stadion-Konzert in Düsseldorf

Entscheidung über Durchführbarkeit bis 31. August

14. August 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Philip Scholl, Michèl Passin

Unter dem Motto „Give Live A Chance“ plant der Veranstalter Live Nation unter Federführung von Geschäftsführer Marek Lieberberg am Freitag, dem 4. September ein Open-Air-Konzert in der Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena. Bei einer reduzierten Kapazität von 13.000 Besuchern und mit einem speziell erarbeiteten Hygienekonzept sehen die Planungen die Auftritte von unter anderem Bryan Adams, Sarah Connor, Rea Garvey und The BossHoss vor. Ob das Konzert stattfinden kann oder abgesagt werden muss, soll bis spätestens 31. August entschieden werden.

Der Kartenvorverkauf für das geplante „Give Live A Chance“-Open-Air am Freitag, dem 4. September 2020 in der Düsseldorfer Merkur Spiel-Arena läuft bereits und wird auch in den nächsten Tagen weiterlaufen. Vor bis zu 13.000 Besuchern in dem 66.000 Besucher fassenden Stadion sollen der kanadische Rockstar Bryan Adams und die deutschen Rock-und Pop-Acts Sarah Connor, Rea Garvey, The BossHoss, Joris und Michael Mittermeier auftreten. Wenn es die Pandemie-Lage und die Entwicklung der Infektionszahlen zulassen sollte.

Gemeinsames Vorgehen

Konzertveranstalter Marek Lieberberg, das nordrhein-westfälische Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Sozial und die Landeshauptstadt Düsseldorf stehen derzeit in einem engen Dialog und haben ein gemeinsames Vorgehen hinsichtlich einer möglichen Umsetzbarkeit des geplanten Open-Airs vereinbart. Am gestrigen Donnerstag veröffentlichten die Beteiligten eine gemeinsame Erklärung.

Darin heißt es unter anderem, dass sich die Frage nach der Verantwortbarkeit der geplanten Veranstaltung vor dem Hintergrund von besorgniserregend steigenden Infektionszahlen in Nordrhein-Westfalen und in anderen Teilen Deutschlands stelle. Man habe sich darauf verständigt, „das Infektionsgeschehen und die pandemische Lage gemeinsam und im engen Dialog weiter zu beobachten, im Lichte dessen noch offene Fragen zu klären und spätestens bis zum 31. August eine abschließende Entscheidung zu treffen, ob die Veranstaltung stattfinden kann.

Sollte das für den 4. September geplante Stadion-Open-Air abgesagt werden müssen, erhielten Ticketinhaber die Ticketpreise einschließlich der Vorverkaufsgebühren zurückerstattet.

Gesundheitsminister derzeit noch skeptisch

Alle Seiten betonen die konstruktive Zusammenarbeit. Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann ist hinsichtlich des Konzert noch skeptisch und wird wie folgt zitiert: „(…) Solange sich Inzidenz und Infektionsgeschehen auf hohem Niveau, wird eine Musikveranstaltung in dieser Größenordnung nicht stattfinden können. Aber: Im Sinne der konstruktiven Gespräche der letztenTage und in Anerkennung des gewissenhaften Konzepts für den Bereich der Arena wird heute keine abschließende Entscheidung getroffen.“

Im Vergleich zu anderen Landeshauptstädten in Deutschland lag Düsseldorf gestern mit einer Inzidenz von 18,7 auf dem zweiten Platz bei den Infektionen.  

Marek Lieberberg kommentiert:„Das ist eine konstruktive, richtungweisende Übereinkunft, die der Kultur eine Chance gibt und dabei die konkrete Infektionsentwicklung berücksichtigt. Damit können Künstler, Fans und Veranstalter leben.“

Weitere Informationen auch zum Durchführungskonzept von „Give Live A Chance“ über den Links unten in der Infobox.


INFO-BOX

Links
externer Link www.giveliveachance.de
externer Link www.facebook.com/LiveNationGSA

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Philip Scholl, Michèl PassinKein „Give Live A Chance“ Anfang September
Stadion-Konzert in Düsseldorf soll verschoben werden

27.08.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Philip Scholl, Michèl Passin

 


, Foto(s): Florian ArpSolidarische Unterstützung für Lindener Clubs
Tombola vom Rockers bringt Erlös von 4000 Euro

14.07.2020, Von: Andreas Haug, Foto(s): Florian Arp

 


, Foto(s): MJ KimKein Nachholtermin für Paul McCartney-Konzert
Geplante Hannover-Show muss abgesagt werden

08.05.2020, Von: Redaktion, Foto(s): MJ Kim

 


, Foto(s): Torsten GadegastNeue Musiker an Bord
Fish produziert „Weltschmerz“-Album daheim

20.12.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Torsten Gadegast

 


, Foto(s): Clay Patrick McBrideEin letztes „Sweet Home Alabama“
Lynyrd Skynyrd geben Abschiedskonzerte in Deutschland

10.12.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Clay Patrick McBride

 




Zur Startseite