Bildrechte: bytheseaphotography

Das Hamburger Indie-Rock-Quartett Jenobi mit der Bassistin und dem Schlagzeuger von Torpus & The Art Directors steht vor der Veröffentlichung ihres ersten Albums.

Jetzt noch Lust auf Gartenkonzerte

Jenobi und der erste Song aus dem ersten Album

04. August 2020, Von: Redaktion, Foto(s): bytheseaphotography

Mit Jenobi macht in diesen Tagen eine neue Band mit erfahrenen Musikerinnen und Musiker auf sich und ihr erstes Album aufmerksam, das Mitte September mit dem Titel „Patterns“ auf den Markt kommen soll. Sängerin und Bassistin Jenny Apelmo und Schlagzeuger Felix Roll dürften dabei einige von der Band Torpus & The Art Directors kennen. Am gestrigen Montag erblickte der erste Album-Song „Hundred Times“ das Tageslicht. Am liebsten würden Jenobi nun rund um den Album-Release einige Konzert, etwa in Gärten spielen. Die Agentur Grand-Hotel-van-Cleef-Booking, die sich seit Kurzem um Jenobi in Auftrittsangelegenheiten kümmert freut sich auf Anfragen.

Jenobi sind im Indie-Pop und Indie-Rock zuhause. Im Mittelpunkt steht die gebürtige Schwedin Jenny Apelmo als Sängerin, Songschreiberin und Bassistin. Vor rund zehn Jahren reiste Jenny von Göteborg nach Berlin. Vielleicht zehn Monate wollte sie damals in Deutschland bleiben, doch ergab sich ein Kontakt zu norddeutschen Indie-Band Torpus & The Art Directors, bei der die Musikerin schließlich als Bassistin und Kontrabassistin einstieg.

Darüber hinaus hat Jenny Apelmo auch immer ihre eigene Musik gemacht. 2016 nahm sie solo unter dem Namen Felicia Försvann ihre EP „Pretty Confuses, Walking Home With No Shoes auf. Zusammen mit Schlagzeuger Felix Roll, ebenfalls bei Torpus & The Art Directors dabei, ging es dann 2019 an das Album „Patterns“, das am 18. September als Jenobi-Album auf den Markt kommen soll. Neben Jenny Apelmo an Gesang, Bass und Gitarre und Schlagzeuger Felix Roll gehören auch Gitarristin Dorothee Möller und Keyboarderin Lorena Clasen zu Jenobi.

Im Vorfeld der „Patterns“-Album-Veröffentlichung hatten Jenobi am gestrigen Montag ihren ersten Song daraus – „Hundred Times“ als Video-Single vorgestellt. Direkt zum Clip geht es über diesen Link hier.

Normalerweise spielen Bands rund um ein neues Album-Release eine Tour. Da dies nun aktuell auf Clubebene noch nicht wieder möglich ist, wollen Jenobi noch den laufenden Sommer über Konzerte in Gärten oder an anderen privaten Orten unter freiem Himmel spielen. Wer die Band zu einem oder zu mehreren Gartenkonzerten einladen möchte, kann das Grand-Hotel-van-Cleef-Booking in kontaktieren.


INFO-BOX

Links
externer Link www.facebook.com/jenobimusic
externer Link www.jenobimusic.com

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Lisa EimermacherSpaß in Leise
Tribe Friday und Geishecker open air am BCH

23.09.2020, Von: Andreas Haug, Foto(s): Lisa Eimermacher

 


, Foto(s): Fortuna EhrenfeldEchtes Konzert in lauschiger Umgebung
Fortuna Ehrenfeld mit Biergarten-Konzert in Hannover

11.07.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Fortuna Ehrenfeld

 


, Foto(s): Kai SwillusNeue Band mit viel Erfahrung
Kaizaa präsentieren ihr Debütalbum live

10.01.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Kai Swillus

 


, Foto(s): Pressefreigabe/FKPScorpioSüdliches Party-Flair in Norddeutschland
The Cat Empire mit rarer Club-Show in Bremen

21.03.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/FKPScorpio

 


, Foto(s): Markus HauschildPunk-Rock-Sänger als SEK-Mann im „Tatort“
Noch mehr bewegte Bilder von Adam Angst

16.02.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Markus Hauschild

 




Zur Startseite