Bildrechte: Daniel Junker

Benötigt für seine vielseitigen Auftritte unbedingt reales Publikum, das sich uneingeschränkt bewegen könne: Helge Schneider, hier bei einer Show in Hannover, meldet sich per Video-Botschaft auf Facebook zu Wort.

Keine Auftritte vor Autos und im Internet

Helge Schneider meldet sich auf Facebook zu Wort

14. Mai 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Daniel Junker

Dort wo viele Künstlerinnen und Künstler derzeit neue Wege gehen, mittels alternativer Präsentationsformen ihr Publikum zu erreichen und den Kontakt zu Fans zu halten, macht der Komiker und Musiker Helge Schneider klar, dass er erst dann wieder auftreten werde, wenn wirklich alle Freiheiten wieder da sind. Sonst würden Auftritte von ihm nicht funktionieren. Am Dienstag gab Helge Schneider per Video auf Facebook ein entsprechendes Statement ab, in dem er auch deutlich machte, dass für ihn „Auftritte vor Autos“ oder als Stream im Internet nicht infrage kämen.

In einem deutlich ernsthaft formulierten, wenn auch mit leicht launigem Unterton versehenen Video-Statement meldete sich der Komiker, Musiker, Komponist, Schauspieler und Zeichner Helge Schneider am Dienstagnachmittag dieser Woche per Video auf Facebook. Wie für alle anderen Künstler sind Auftritte vor Publikum im bislang gewohnten Rahmen auch für Helge Schneider nicht möglich. Der äußerst populäre Komiker und Musiker glaubt, dass dies auch noch für sehr lange Zeit so sein werde.

Es ginge ihm gut und er habe genug zu tun, nur an Auftritte sei auf lange Zeit nicht zu denken. Auch wenn er theoretisch im nächsten Jahr in Rente gehen könnte, sieht sich Schneider jedoch als „Auftreter“ und in diesem Zusammenhang als „Arbeiter“. Ein ganz wichtiger, ja entscheidender Bestandteil, diese Arbeit gut durchführen zu können, ist für ihn das Publikum.

Aktuell praktizierte alternative Veranstaltungsformen wie Streaming-Konzerte im Netz, Veranstaltungen, die das Publikum in Autos sitzend verfolgt oder in näherer Zukunft womöglich Vorstellungen vor Menschen, die anderthalb Meter auseinandersitzen und einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssten, kämen für ihn nicht infrage. Solche Auftritte würde er nicht absolvieren.

Erst wenn wirkliche alle Freiheiten wieder da sind, wolle er wieder Vorstellungen geben, sonst würde das nicht funktionieren. Zum gut dreiminütigen Facebook-Video gelangt man über diesen Link

Helge Schneider versprach abschließend, sich ab und zu über Facebook wieder zu melden.


INFO-BOX

Links
externer Link www.facebook.com/helgeschneider

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Olivia BeeNeue Möglichkeiten für Streaming-Fans
Partnerschaft von Amazon Music und Twitch gestartet

02.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Olivia Bee

 


, Foto(s): Ivan Pierre AguirreDrei gestreamte Konzerte in elf Stunden
Jim Ward von Sparta hat Freitag viel vor

11.06.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Ivan Pierre Aguirre

 


, Foto(s): Pressefreigabe/MusikZentrum„Local Players In Concert“ weiterhin im Netz
Partner aus der Region präsentieren zweite Staffel

19.05.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/MusikZentrum

 


, Foto(s): Torsten BlockKeine Funkstille
Ein Gespräch mit Tom Wisniewski von High Fidelity

30.04.2020, Von: Lisa Eimermacher, Foto(s): Torsten Block

 


, Foto(s): Pressefreigabe/einKlangHeute einKlang und DJ Wolf Kolster bei Sam Nok
Über das Streaming-Projekt Live2Home in Hannover

04.04.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/einKlang

 




Zur Startseite