Bildrechte: Pressefreigabe/MusikZentrum

Am kommenden Sonntag sind Musikerinnen und Musiker in Hannover aufgerufen, am offenen Fenster ein Stück aus der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven zu spielen.

Beethoven, Sonntag am offenen Fenster

Aufruf an Musikerinnen und Musiker in Hannover

19. März 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/MusikZentrum

Am kommenden Sonntag, 22. März, um 18 Uhr soll in Hannover aus möglichst vielen Fenstern oder auch von Balkonen aus das Lied „Ode an die Freude“ aus der 9.Sinfonie von Ludwig van Beethoven erklingen. Das MusikZentrum Hannover ruft interessierte Musikerinnen und Musiker zur Teilnahme auf. Geplant ist, möglicherweise erstellte Videomittschnitte einzelner später zu einem Clip zu schneiden und über Social-Media-Kanäle zu veröffentlichen. Wie das funktionieren soll, erklärt dieser Artikel.

Die aktuelle Situation zwingt viele derzeit, soziale Kontakte möglichst zu vermeiden respektive stark einzuschränken. Das soll am kommenden Sonntag, 22. März, für einen kurzen Moment geändert werden. Durch gemeinsames Singen und Musikzieren an offenen Fenstern von Häusern und Wohnungen soll in Hannover ein Zusammengehörigkeitsgefühl geschaffen werden.

Das MusikZentrum Hannover ruft derzeit alle interessierten Musikerinnen und Musiker der Stadt auf, sich an dieser „Open Windows And Make Music“ Aktion zu beteiligen. Man bittet darum, sich per E-Mail an info (ät) musikzentrum-hannover.de anzumelden und den Straßennamen durchzugeben, von wo aus gesungen und/oder gespielt werden soll. Wer sich anmeldet, soll im Gegenzug einen Download-Link zu Text und Noten des Stückes „Ode an die Freude“ aus der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven bekommen.

Initiatoren wünschen sich auch Handy-Videos

In welcher Version oder Interpretation „Ode an die Freude“ am Sonntag aus den Fenstern erklingen soll, darüber gibt es keine Vorschrift. Dass Einzelmusiker oder eine Rock-, Punk- oder Metal-Band ein Uptempo-Akustik-Arrangement kreiert oder so genannte „gang-vocals“ à capella rausgehen wäre sicher denkbar. Am sinnigsten scheint aber, das Stück einfach nur zu singen.

Wer sich dabei am Sonntag mit den Handy oder gar halbwegs professioneller Videoausrüstung selbst filmen möchte, kann sein Video im Anschluss an die Adresse grafik (ät) musikzentrum-hannover.de schicken. Das MusikZentrum plant, aus allen Einsendungen ein Video zusammenzuschneiden und über seine Social-Media-Kanäle zu veröffentlichen.

Musikerinnen, Musiker und Unterstützer der „Open Window Aktion“, die diesen Aufruf selbst über ihre Social-Media-Kanäle verbreiten wollen, können zur Steigerung der Reichweite die Hashtags #stayathomebutplaymusic und #openwindowsandmakemusic verwenden.


INFO-BOX

Links
externer Link www.musikzentrum-hannover.de
externer Link www.facebook.com/MusikZentrum

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Pressefreigabe/MarieDiotBlick aus dem Fenster, Besuch aus dem Schrank
Marie Diot mit neuer Single „Huh, ich habe Angst“

28.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/MarieDiot

 


, Foto(s): Couleur auf Pixabay„Fenster-Konzerte“ im Juli in Niedersachsen
Bewerbungen bis zum 18. Juni möglich

13.06.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Couleur auf Pixabay

 




Zur Startseite