Bildrechte: Dennis Hörtinger

KAAK spielen am 12. März gemeinsam mit Lady Crank und Golden Soldier zum ersten "Skate & Destroy" in der Gleis D Skatehalle in Hannover auf.

Skate-Contest und harte Rock-Shows

KAAK, Lady Crank und Golden Soldier am 12. März

07. März 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Dennis Hörtinger

Mal was Neues in bislang noch ungewohnter Umgebung. Unter dem Motto „Skate & Destroy“ spielen am kommenden Donnerstag, 12. März die hannoverschen Bands KAAK, Lady Crank und Golden Soldier in der Gleis D Skatehalle Hannover in der Hüttenstraße. Während die Bands die ehemalige Speditionshalle auf Konzerttauglichkeit prüfen, führen Skater ihre Kunststücke vor und buhlen um Auszeichnungen.

„Es geben sich zwei Subkulturen Hannovers den Knüppel in die Hand“, so umschreiben die Organisatoren die Veranstaltung, die sie am Donnerstag, dem 12. März in der Gleis D Skatehalle Hannover unter dem Motto „Skate & Destroy“ über die Bühne und über die Pipes bringen wollen. Klassischer Skate-Punk, was naheliegend gewesen wäre, steht allerdings nicht auf der musikalischen Speisekarte, es geht in erster Linie um eine teils ziemlich harte und nachdrückliche Form von Rock, Metal, Alternative und modernem Post-Hardcore. Laut dürfte es ebenfalls werden, vermutlich wird sich das Ganze so darstellen, dass man das Dargebotene nicht nur hört und sieht, sondern vor allem auch spürt.

In der Hüttenstraße 22b in Hannover in fast unmittelbarer Nachbarschaft zum MusikZentrum, allerdings über andere Wege zu erreichen, befand sich viele Jahrzehnte ein Speditionslager. Seit einiger Zeit sind die Räumlichkeiten zu einer Skatehalle umfunktioniert worden, hier fahren und springen also Skate-Begeisterte mit ihren Boards durch die Pipes und über Hindernisse. Die, die am kommenden Donnerstag, bei der Premiere von „Skate & Destroy“ die besten Techniken und Kunststücke zeigen, sollen im Rahmen eines Contests prämiert werden.

KAAK setzen monatliche Video-Veröffentlichungsreihe fort

Zeitgleich gibt es harte Live-Shows von den hannoverschen Bands KAAK, Lady Crank und Golden Soldier. KAAK halten derzeit zuverlässig ihr Versprechen, jeden Monat ein neues Video vorzulegen. Ganz aktuell präsentiert die Post-Hardcore-Band einen Clip zu ihrem Song „Schrei doch“. Direkt zum Video geht es über diesen Link.

Einlass in die Skatehalle Gleis D, die am kommenden Donnerstag auch die Funktion eines großen Rockclubs übernimmt, wird anlässlich von „Skate & Destroy“ ab 18.00 Uhr sein. Der Beginn ist für 18.30 angesetzt. Der Eintritt soll 12 Euro kosten. Gleis D Vereinsmitglieder werden von den Veranstaltern am Einlass um eine Spende gebeten. Im Vorfeld von „Skate & Destroy“ ist ein Videotrailer entstanden, den man sich hier anschauen kann.

Weitere Infos über die Links unten in der Infobox.


INFO-BOX

Links
externer Link www.wirsindkaak.com
externer Link www.facebook.com/ladycrankmusic
externer Link www.golden-soldier.bandcamp.com
externer Link www.facebook.com/gleisdskatehalle

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Dennis HörtingerDas Ende eines Release-Marathons
KAAK präsentieren „Spiegelbild“

10.11.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Dennis Hörtinger

 


Exklusive Live-Sets auf Video
Wülferode Open Air rollt Plan B aus

12.08.2020, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Dennis HörtingerZweikampf hinter Masken
KAAK präsentieren „Deine Zeit“

03.08.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Dennis Hörtinger

 


, Foto(s): Dennis HörtingerEs knallt und kracht
KAAK stellen mehrere Video-Singles in Aussicht

25.01.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Dennis Hörtinger

 


, Foto(s): Jeff KahraGrailknights, Lady Crank und 100 Ost-Songs
Neue Album-, Video- und Box-Sampler-Besprechungen

03.12.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Jeff Kahra

 




Zur Startseite