Bildrechte: Stephanie Cabral

Die Trash-Metal-Band Testament spielt, zusammen mit Exodus und Death Angel am 11. März im Capitol

Harte Töne aus der Bay-Area

Testament, Exodus und Death Angel gemeinsam auf Tour

04. März 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Stephanie Cabral

Unter dem Motto „The Bay Strikes Back“ haben sich die drei Trash-Metal-Bands Testament, Exodus und Death Angel zusammengetan um Europa mit ihrer Musik zu erfreuen. Während Exodus gerade noch am neuen Album arbeitet, sind Testament einen Schritt weiter und möchten am 3. April bereits ihr dreizehntes Studioalbum „Titans Of Creation“ veröffentlichen. Death Angel präsentieren hingegen unter anderem Songs aus ihrem Album „Humanicide“, das letztes Jahr auf den Markt kam. Gemeinsam sind sie am 11. März auch im Capitol in Hannover zu sehen.

In einem Video auf der Facebook-Seite der Band Exodus beschreibt deren Sänger Steve "Zetro" Souza ihre jetzige Tour, zusammen mit Testament und Death Angel als einmalige Chance und ein großes Ereignis für alle Metalfans. Obwohl man diese Art von Werbung für Konzerte schon öfter gesehen hat, muss man diesmal eingestehen, dass „The Bay Strikes Back“ wirklich etwas besonderes ist. Alle drei Bands haben den Trash-Metal aus der Bay Area stark geprägt, wenn nicht sogar erfunden.

Den Anfang machte damals Exodus. Die Formation wurde 1981 im kalifornischen Richmond gegründet. Mit ihrer speziellen Art von Trash-Metal konnten sie sich schnell viele Fans erspielen und waren auch Vorbilder für Death Angel und Testament, die im Jahr 1982 beziehungsweise 1983 ihr Debüt gaben.

Trotz oder gerade wegen ihrer Gemeinsamkeiten ist es nicht selbstverständlich, dass sich nun gemeinsam auf Tour gehen. Denn besonders in der Anfangszeit herrschte, insbesondere unter den Fans, ein gewisser Konkurrenzgedanke. Dies bekam vor allem Steve "Zetro" Souza zu spüren. Als der Sänger im Jahr 1986 von Testament, damals hieß die Band noch Legacy, zu Exodus wechselte, waren die Fans beider Lager, vorsichtig gesagt, nicht begeistert. Er wurde eine zeitlang auf Konzerten ausgepfiffen und musste nicht selten auch fliegenden Flaschen ausweichen. Dieser Konkurrenzkampf scheint nun aber schon lange überwunden zu sein.

Auf ihrer gemeinsamen Tour möchten die drei Formationen eher ihre Gemeinsamkeiten zelebrieren. Musikalisch stehen sie gerade dennoch an unterschiedlichen Punkten. So brachten Death Angel im letzten Jahr ihr Album „Humanicide“ raus, Exodus arbeiten momentan an neuen Songs und Testament stehen kurz vor der Veröffentlichung ihres dreizehnten Studioalbums „Titans Of Creation“. Obwohl das Album schon am 3. April im Handel stehen soll, haben sie erst einen der insgesamt zwölf Songs vorab veröffentlicht. Ende Januar erschein „Night of the Witch“, inklusive einem offiziellem Lyric-Video.

Weitere Songs des neuen Albums kann man aber bestimmt auf ihrer Tour hören. Diese startete bereits Anfang Februar in Kopenhagen und findet schon bald ihren Abschluss bei uns in Hannover. Das heißt das Konzert im am 11. März Capitol ist, zumindest bei dieser Tour, die letzte Möglichkeit Exodus, Death Angel und Testament gemeinsam live zu erleben. Tickets für die Show sind weiterhin im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich.

Mehr Informationen zu Testament, Death Angel, Exodus und ihrer gemeinsamen Tour gibt es über die Links in der Infobox.


INFO-BOX

Links
externer Link www.testamentlegions.com
externer Link www.exodusattack.com
externer Link www.deathangel.us
externer Link www.hannover-concerts.de
externer Link www.capitol-hannover.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Pressefreigabe/ContraPromotionPerspektive Hardcore und Metal für Hannover
Living Concerts setzt einige ganz neue Shows an

19.10.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/ContraPromotion

 


, Foto(s): Stephen JensenJetzt mit neuem Gitarristen Andy James
Five Finger Death Punch präsentieren heute auch Video

15.10.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Stephen Jensen

 


, Foto(s): Tobias LehmannMusikerinnen und Musiker in Hannover gesucht
Aktionen für die Bewerbung als Kulturhauptstadt 2025

09.10.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Tobias Lehmann

 


, Foto(s): Flix Agency/ PressefreigabeZwischen Post-Punk und Elektro-Pop
Andrew Paley kündigt Solo-Album an

03.10.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Flix Agency/ Pressefreigabe

 


, Foto(s): Karoline SchaeferUnterstützung für das LUX und 10 weitere Clubs
„MoreCore“ startet erneuten Charity-Livestream

01.10.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Karoline Schaefer

 




Zur Startseite