Bildrechte: Hans-Peter Mueller

Mit seinem neuen Album "Break Out Babylon" bringt Wolf Maahn jede Menge Reggae-Grooves und Dancehall mit. Auf Tour spielt Maahn unter anderem in Ronnenberg/Hannover, in Göttingen, in Hamburg und in Bielefeld.

Groove-Meister überrascht erfrischend

Wolf Maahn kommt mit viel Reggae und Dancehall

03. Februar 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Hans-Peter Mueller

Der Kölner Sänger, Gitarrist, Komponist und Produzent Wolf Maahn hatte schon immer ein Faible für einen gepflegten, meist souligen Groove. Das war schon in den Achtzigern so, jener Dekade, als Maahn auf dem Zenit seiner Popularität in Deutschland stand. Dennoch werden ihn die meisten mit geradlinig nach vorn gehenden Rock- und Pop-Rock-Songs und einfühlsamen Balladen in Verbindung bringen. Sein am Freitag erscheinendes Album „Break Out Of Babylon“, ist durch viel Reggae und Dancehall geprägt, was in dieser Konsequenz viele Hörer und Fans überraschen könnte. Ebenfalls am Freitag starten Wolf Maahn & Band in Ronnenberg/Hannover ihre diesjährige Tournee.

Wolf Maahn & Band sind ziemlich tourfreudig. Am kommenden Freitag, 7. Februar, startet die diesjährige Konzertreise in der Marie-Curie-Schule in Ronnenberg an der unmittelbaren Peripherie Hannovers. In den folgenden Wochen sind 16 weitere Konzerte über ganz Deutschland verteilt geplant. Für Fans aus Hannover und der Region, die entferntere Reisen scheuen, lohnen sich unter Umständen auch noch die Shows am 14. Februar im Hamburger Gruenspan, am 19. März im Kulturzentrum musa in Göttingen und am 24. April im Forum in Bielefeld.

Die Tour steht unter dem Motto „Break Out Of Babylon“, dem Titel des neuen Studioalbums, das noch mehr im Zeichen des Groove steht, als manche Alben zuvor. Unterbrochen von einigen geschmackvollen und nicht schnulzigen Balladen ist „Break Out Of Babylon“ eine ziemlich konsequente Reggae-und Dancehall-Platte geworden und das steht Maahn, der vor 40 Jahren schon einmal die Bühne mit Bob Marley & The Wailers teilte, gut zu Gesicht.

Befreiung von Erwartungshaltungen

„Break Out Of Babylon“ kann auch als Album durchgehen, mit dem sich Wolf Maahn vielleicht auch von Erwartungshaltungen langjähriger Fans ein Stück weit befreit, von denjenigen, die ein nicht mehr ganz zeitgemäßes geradeaus-Deutsch-Pop-Rock-Programm mit Hits à la „Fieber“, „Rosen im Asphalt“ oder Uptempo-Pop-Rockern wie „Wenn der Regen kommt“ erwarten.

Wolf Maahn feiert in diesem Jahr seinen 65. Geburtstag. Bei anderen Musikern würde man wohl voraussetzen, dass es bei neuen Veröffentlichungen um mehr oder wenige reine Traditionspflege geht, Songs und Sounds in ähnlicher Verpackung zu kreieren, wie in jungen Jahren. Erwartungen zu erfüllen, zu bedienen, abzuliefern. Damit am Ende die treuen Fans mit erhobenem Daumen sagen können: „Er kann es immer noch“.

Neue Songs im lässigen Reggae-Feeling

Und genau auf dieser Weise kann man Wolf Maahn bestimmt nicht begegnen. Dafür ist der Musiker viel zu ideenreich, zu wandelbar, arrangiert, produziert geschmackvoll modern mit viel Blick auf Details. Ganz wichtig dabei: Es muss grooven und es groovt bei vielen Maahn-Songs ungeheuer. Auf „Break Out Of Babylon“ weniger soulig als früher, sondern im lässigen Reggae-Feeling.

Im Herbst 2019 wurden zwei Single-Videos aus dem neuen Album veröffentlicht, der Opener „Tanzen gegen den Wahnsinn“ als Musikvideo und „Slo-Mo in New York“ als Lyric-Video.

Im weiten Feld handgemachter deutschsprachiger Popmusik mit rockigem Anstrich ist Wolf Maahn wahrscheinlich der jüngste 65-jährige, den es gibt oder je gegeben hat. Ein Meister des Groove obendrein, der vielen Nachkommenden Musikern und Produzenten sicher immer noch Inspirationen liefern könnte und dem wohl kaum jemand etwas vormachen kann.

Weitere Infos und Tickets für die Tourneekonzerte gibt es über die Links unten in der Infobox


INFO-BOX

Links
externer Link www.wolfmaahn.de
externer Link www.facebook.com/wolfmaahn
externer Link www.facebook.com/KGSRonnenberg
externer Link www.facebook.com/musakulturzentrum

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): E. AltankhuyagDrei Akustikversionen und drei Duette
The Hu veröffentlichen Debütalbum als Deluxe Version

07.07.2020, Von: Redaktion, Foto(s): E. Altankhuyag

 


, Foto(s): Franca WrageMusikalischer Strandläufer
Ben Galler stellt neuen Track „Hier & Jetzt“ vor

23.04.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Franca Wrage

 


, Foto(s): Pressefreigabe/einKlangHeute einKlang und DJ Wolf Kolster bei Sam Nok
Über das Streaming-Projekt Live2Home in Hannover

04.04.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/einKlang

 


, Foto(s): Pressefreigabe/RockerAlbum-Release-Show außer der Reihe
Wolf Prayer und Have Blue demnächst im Rocker

21.05.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Rocker

 


, Foto(s): The HuMetal mit traditionellen Klängen
Mongolische Band The Hu erobert Europa

14.05.2019, Von: Redaktion, Foto(s): The Hu

 




Zur Startseite