Bildrechte: Rola Music /Pressefreigabe

Das dänische Punkrock-Trio Rebecca Lou präsentiert am 16. Februar sein Debütalbum „Bleed“ im LUX.

Mit „Moped Rock“ auf die Überholspur

Rebecca Lou stellen ihr Debütalbum vor

07. Januar 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Rola Music /Pressefreigabe

Die Punkrock Band Rebecca Lou macht sich nach und nach einen Namen in der Musikszene. So wurde ihr Auftritt beim Roskilde Festival im letzten Jahr vom Online-Magazin „Gaffa“ unlängst mit sechs von sechs Sternen bewertet. Und auch ihr Song „No Surrender“ wird in ihrem Heimatland Dänemark im Radio rauf und runter gespielt. Mit dem Debütalbum „Bleed“ ist das Trio dieses Jahr erneut auf den Bühnen unterwegs und macht auch einen kleinen Abstecher nach Hannover.

Das letzte Jahr war für das dänische Punkrock-Trio Rebecca Lou ein ganz Besonders. Im August veröffentlichten sie ihr Debütalbum „Bleed“, das von der Presse gefeiert wurde. Doch vor allem auch ihre Live-Auftritte kamen sehr gut an und das nicht nur beim dänischen Publikum. Auch in Deutschland konnten sie erste Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Im Vorfeld des Reeperbahn Festivals kürte das „Visions Magazin“ ihre Show zu einem der „Top 5 Artists to Watch“.

Generell war 2019 für die Band von Shows in ganz Europa geprägt. Neben Konzerten in ihrem Heimatland spielten sie auch in Großbritannien, Österreich und vor allem in Deutschland, inklusive eines Auftritts beim Ruby Tuesday im hannoverschen Café Glocksee.

Und auch dieses Jahr sind Rebecca Lou wieder viel unterwegs. Ihre Tour durch Deutschland und Österreich startet am 15. Januar im Badehaus in Berlin und führt sie nur einen Tag später ins LUX nach Hannover. Dort präsentieren sie natürlich auch ihre Songs aus dem Debütalbum „Bleed“. Die insgesamt zehn Titel bestehen musikalisch aus einer Mischung aus Rock und Punk, die sie selbst als „Moped Rock“ bezeichnen. Gepaart wird dieser „Moped Rock“ mit Popmelodien und Texten, die sich unter anderem um Geschlechteridentitäten drehen.

In ihrem Heimatland ist die Platte so gut angekommen, dass die „Gaffa“-Leser ihr fünf von sechs möglichen Sternen gaben. Man kann also gespannt sein, wie die Songs vom Publikum im LUX aufgenommen werden. Wer vorher schon einen kleinen Eindruck von der Musik des Trios bekommen möchte, der sollte sich unbedingt die Videos zu den Songs „Not 4 U“ (hier der Link) und zu „Take Ur Time“(hier der Link) anschauen.

Rebecca Lou sind ab dem 15. Januar auf Tour durch Deutschland und Österreich. In Hannover werden sie am 16. Januar im LUX spielen. Karten für das Konzert sind im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich. Mehr Informationen zu Rebecca Lou, dem neuen Album und ihrer Tour gibt es über die Links in der Infobox.


INFO-BOX

Links
externer Link www.facebook.com/rebeccalouofficial
externer Link www.lux-linden.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Tobias LehmannMusikerinnen und Musiker in Hannover gesucht
Aktionen für die Bewerbung als Kulturhauptstadt 2025

09.10.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Tobias Lehmann

 


, Foto(s): Karoline SchaeferUnterstützung für das LUX und 10 weitere Clubs
„MoreCore“ startet erneuten Charity-Livestream

01.10.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Karoline Schaefer

 


, Foto(s): Vera LüdeckFinanzielle Fördermittel für Newcomer
popNDS unterstützt mit „[pop]fonds“ Produktionen

17.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Vera Lüdeck

 


, Foto(s): Arne GrosserVierzehn Acts an drei Orten
Musikalisches Programm zum Entdeckertag in Hannover

12.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Arne Grosser

 


, Foto(s): Kulturzentrum Faust/ PressefreigabeDie Verbindung von Literatur und Musik
Flenter und Knop widmen sich Bukowski und Waits

01.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Kulturzentrum Faust/ Pressefreigabe

 




Zur Startseite