Bildrechte: Pressefreigabe/KulturzentrumFaust

Man kennt ihn noch von seiner Band The Calling: Am Sonntag, dem 12. Januar, ist der Sänger und Gitarrist Alex Band mit neuen Musikern und neuen Songs im Mephisto zu Gast.

Große Melodien im kleinen Club

Alex Band von The Calling in Kürze im Mephisto

06. Januar 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/KulturzentrumFaust

Das hat man auch nicht so oft im kleinen, gemütlichen Club Mephisto im Kulturzentrum Faust, das dort ein US-amerikanischer Pop-Rock-Sänger mit mehreren weltweiten Top-Hits auftritt. Am kommenden Sonntag, 12. Januar wird das aber der Fall sein, wenn der einst mit seiner Band The Calling populär gewordene Alex Band mit einer neuen Formation eines von nur zwei Konzerten in Norddeutschland in Hannover spielen und bestimmt viele Fans anlocken wird. Unterstützung gibt es von der Post-Grunge Band Psycho Village und die Veranstalter weisen ausdrücklich darauf hin, dass das Konzert bereits um 18.30 Uhr beginnen wird.

In den frühen 2000er Jahren feierte Alex Band mit seiner Band The Calling und Hits wie „Wherever You Will Go“, „Our Lives“ und „Adrienne“ und den Alben „Camino Palmero“ sowie „Two“ große Erfolge. Alex Band entdeckte schon im Kindesalter seine Liebe zur Musik, begann schon früh mit dem Musizieren und unterschrieb bereits im jugendlichen Alter von 15 Jahren seinen ersten Plattenvertrag beim renommierten Label RCA Records.

Nach dem erfolgreichen Start und in den ersten Jahren mit The Calling, Bandpausen, Neugründungen und Auflösungen widmet sich der Sänger mit der sehr kraftvollen, emotionsgeladenen Stimme seiner Solo-Karriere. 2010 erschien das Solo-Debüt „We´ve All Been There“, das auch in Deutschland in den Top-20 der Charts landete. Mittlerweile hat Alex Band auch wieder neue Songs für ein neues Album geschrieben und geht jetzt zum Jahresbeginn auf Deutschlandtournee. Begleitet wird er von einer neuformierten Band.

Neuer Song von Live-Show in Brasilien auf YouTube

Wer sich einen Eindruck verschaffen möchte, wie Alex Band aktuell mit seiner neuen Band live auf der Bühne wirkt, hat auf YouTube die Möglichkeit, verschiedene Live-Clips von einem Auftritt am 13. Dezember 2019 bei Mister Rocks im brasilianischen Belo Horizonte anzuschauen. Dort spielte der 38-Jährige Musiker mit „Waiting At Your Gates“ einen seiner neuen Songs.

Für die Hannover-Show von Alex Band am Sonntag, dem 12. Januar, ist im Kulturzentrum Faust das Mephisto reserviert, das bei Konzerten rund 200 Besuchern Platz bietet. Ein kleiner, intimer Rahmen für große, emotionale Pop-Rock-Melodien. Man darf wohl davon ausgehen, das Alex Band auch Songs von The Calling spielt.

Noch sind für das Konzert noch Karten im Vorverkauf erhältlich, im Vorprogramm wird die österreichische Post-Grunge-Band Psycho Village spielen. Einlass für diese Show im Mephisto ist am 12. Januar bereits um 18 Uhr. Das Konzert beginnt um 18.30 Uhr. Dass der musikalische Abend in diesem Fall so früh beginnt, darauf weisen die Veranstalter unter anderem in der Facebook-Veranstaltung nochmals explizit hin.


INFO-BOX

Links
externer Link www.alexbandmusic.com
externer Link www.psychovillage.com
externer Link www.sunday-entertainment.de
externer Link www.kulturzentrum-faust.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Jenny RisherZum Geburtstag ein Geschenk für Fans
Alice Cooper spendiert Song-Download aus neuem Album

05.02.2021, Von: Redaktion, Foto(s): Jenny Risher

 


, Foto(s): Ecki HüdepohlDie Verlässlichen
Neue CD von It´s M.E. zum 30-jährigen Jubiläum

06.01.2021, Von: Redaktion, Foto(s): Ecki Hüdepohl

 


, Foto(s): Danny ClinchAcht komplette Shows auf 24 CDs
Umfangreiche Live-Kollektion von Bruce Springsteen

22.12.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Danny Clinch

 


, Foto(s): Danny ClinchVom Gestern und Heute
Bruce Springsteen mit Video vor TV-Live-Show

04.12.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Danny Clinch

 


, Foto(s): Ross HalfinPeter Green und die frühen Fleetwood Mac
Allstar-Konzert aus dem Februar im Kino und auf CD

26.11.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Ross Halfin

 




Zur Startseite